19. Januar 2021 / 12:02 Uhr

Verwirrung um Embolo-Aussagen: Polizei Essen widerspricht Bericht - kein Einsatz in Nachbarschaft

Verwirrung um Embolo-Aussagen: Polizei Essen widerspricht Bericht - kein Einsatz in Nachbarschaft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Umstände seines Corona-Verstoßes sorgen für Verwirrung: Gladbach-Star Breel Embolo.
Die Umstände seines Corona-Verstoßes sorgen für Verwirrung: Gladbach-Star Breel Embolo. © 2020 Getty Images
Anzeige

Die Aussagen von Breel Embolo und eine vermeintliche Stellungnahme der Polizei Essen sorgen für mächtig Verwirrung um den Star von Borussia Mönchengladbach. Einen Einsatz in der Nachbarschaft des Lokals gab es jedenfalls nicht.

Anzeige

Es wird mysteriös im Fall um Breel Embolo. Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach soll laut Bild in der Nacht zu Sonntag in einem Restaurant in Essen von der Polizei kontrolliert worden sein, wo er an einer illegalen Party teilgenommen haben soll. Dieser Darstellung widersprach Embolo noch am Montagabend via Instagram. Am Dienstagmorgen berichtete RTL dann, dass die Polizei Essen Embolos Erklärung bestätigt habe. Dies ist nicht der Fall, wie die Polizei dem SPORTBUZZER sagte. "Wir können zu einzelnen Personen, die an der Party teilgenommen haben, keine Aussagen machen. Wir haben 23 Personen angetroffen und gegen die ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnungen", teilte ein Sprecher mit.

Anzeige

Embolo selbst schrieb am späten Montagabend bei Instagram, dass er zu Freunden nach Essen gefahren sei, um dort Basketball zu gucken. An der besagten Party habe er aber nicht teilgenommen. "Die Wohnung, in der ich war, befand sich im unmittelbaren Umfeld des Lokals, in dem diese Party stattfand. Die Polizei hat mich in der Wohnung angetroffen und meine Personalien aufgenommen", schrieb er weiter. Die Polizei Essen bestätigte auf SPORTBUZZER-Nachfrage, dass es in dem Restaurant-Betrieb auch weitere Räumlichkeiten gäbe. Ob eine dieser Räumlichkeiten als Wohnung genutzt wurde, ließ sie aber offen. Einen Einsatz in der Nachbarschaft hat es aber nicht gegeben, teilte die Polizei mit.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wegen des Corona-Fehlverstoßes hat Borussia Mönchengladbach seinen Angreifer Embolo für das Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen am Dienstagabend (18.30 Uhr, Sky) aus dem Kader gestrichen. Gladbach selbst hat sich nicht konkret zu dem Fall geäußert. In einer Pressemitteilung ließ der Verein nur verlauten: "Embolo wird erst wieder am Mannschaftstraining teilnehmen, wenn negative Corona-Tests von ihm vorliegen." Bereits am Freitag steht dann das Duell gegen Borussia Dortmund an. Ob Embolo dann wieder dabei ist, ist offen.