01. September 2019 / 17:37 Uhr

VfB Lübeck: Einzelkritik zum 2:1-Auswärtssieg bei HSC Hannover

VfB Lübeck: Einzelkritik zum 2:1-Auswärtssieg bei HSC Hannover

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Spieler des VfB Lübeck jubeln über den Treffer zum 1:0 gegen HSC Hannover.
Die Spieler des VfB Lübeck jubeln über den Treffer zum 1:0 gegen HSC Hannover. © Agentur 54°
Anzeige

Wir haben die Leistung der Lohmühlen-Kicker vom VfB Lübeck nach dem knappen Erfolg bei Tabellenschlusslicht HSC Hannover für euch in der Einzelkritik zusammengefasst

Anzeige
Anzeige

Nach der ärgerlichen 1:2-Niederlage gegen Top-Konkurrent VfL Wolfsburg II auf der heimischen Lohmühle musste der VfB Lübeck zu HSC Hannover, die vor der Partie das Schlusslicht der Tabelle bildeten. Obwohl der VfB in Halbzeit eins besser war, dauerte es bis zur 42. Minute, ehe Ahmet Arslan die Lübecker nach Vorlage von Florian Riedel in Führung brachte. Nach dem Wiederanpfiff gelang den Hausherren dann in einer Schwächephase des VfB durch Björn Masur der Ausgleich (57.). Für den erneuten Wendepunkt sorgte dann der Platzverweis für Björn Lambach, der nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot zum Duschen geschickt wurde. Diese Überzahl nutzte der VfB postwendend aus und ging nach erneuter Riedel-Flanke durch Nicolas Hebisch mit 2:1 in Führung, welche sich die Hansestädter nicht mehr nehmen ließen.

Die Einzelkritik zur Leistung der VfB-Kicker gibt's in der untenstehenden Galerie.

VfB Lübeck: Einzelkritik zum Auswärtserfolg bei HSC Hannover

Lukas Raeder. Packte immer sicher zu, sogar beim Freistoßtor war er fast dran.  Zur Galerie
Lukas Raeder. Packte immer sicher zu, sogar beim Freistoßtor war er fast dran.  ©

Mehr anzeigen