11. August 2019 / 20:08 Uhr

VfB Lübeck: Einzelkritik zum Pokalfight gegen den FC St. Pauli

VfB Lübeck: Einzelkritik zum Pokalfight gegen den FC St. Pauli

Clemens Behr
Lübecker Nachrichten
Die VfB-Spieler klatschen vor dem Anpfiff den Fans zu. 
Die VfB-Spieler klatschen vor dem Anpfiff den Fans zu.  © Clemens Behr
Anzeige

Grün-Weiß schlägt sich tapfer, ein überragender Ahmet Arslan rettet Lübeck ins Elfmeterschießen, aber am Ende reicht es nicht ganz... 

Anzeige
Anzeige

Der VfB Lübeck hat gegen den FC St. Pauli einen echten Fight abgeliefert, den Zweitligist an den Rande einer Niederlage gebracht. "Ich glaube, dass wir uns nichts vorzuwerfen haben", stellte Arslan nach der 6:7-Niederlage nach Elfmeterschießen zurecht fest. Zum ausführlichen Spielbericht geht es hier entlang. In der untenstehenden Galerie: Die Sportbuzzer-Einzelkritik zur Leistung aller VfB-Akteure.

VfB Lübeck: Einzelkritik zum Pokalfight gegen den FC St. Pauli

Lukas Raeder: War auf dem Posten, wenn er gefordert war. Bereits nach drei Minuten parierte er aus kurzer Distanz doppelt, in der 40. lenkte er einen Norderstedter Kopfball gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte. Erlaubte sich in 90 Minuten nur einen Mini-Wackler beim Rauslaufen bei einer Ecke. Zur Galerie
Lukas Raeder: War auf dem Posten, wenn er gefordert war. Bereits nach drei Minuten parierte er aus kurzer Distanz doppelt, in der 40. lenkte er einen Norderstedter Kopfball gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte. Erlaubte sich in 90 Minuten nur einen Mini-Wackler beim Rauslaufen bei einer Ecke. ©
Anzeige

Mehr anzeigen

Mehr zum Pokalduell gegen St. Pauli

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt