16. Oktober 2020 / 18:48 Uhr

VfB Lübeck II will in die Meisterrunde der Oberliga

VfB Lübeck II will in die Meisterrunde der Oberliga

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Kani War Uzun traf jüngst beikm Testspiel der Lübecker gegen Inter Türkspor Kiel.
Kani War Uzun traf jüngst beikm Testspiel der Lübecker gegen Inter Türkspor Kiel. © 54°/Garve
Anzeige

In diesem Duell (Sa., 14 Uhr) treffen zwei potentiale Kandidaten für die anschließende Meisterrunde aufeinander. „Neben der Entwicklung unserer Jungs wollen wir uns mit den besten Teams der Oberliga messen und den Grundstein legen, um in die Runde reinzukommen“, gibt Trainer Norbert Somodi aus.

Anzeige

Die direkten Tabellennachbarn haben aktuell jeweils vier Punkte auf der Habenseite, wobei die Neumünsteraner ein Spiel weniger ausgetragen haben. Für die Meisterrunde qualifizieren sich die ersten vier Mannschaften. „Ich hatte mit einem besseren Saisonstart vom Gegner gerechnet und bin überrascht, dass sie noch nicht richtig im Tritt sind“, erklärt Somodi und erwartet ein Spiel auf Augenhöhe. „Neumünster hat im Sommer drei weitere junge talentierte und ehrgeizige Spieler von Regionalligist Holstein Kiel II dazubekommen. Trotzdem fahren wir dorthin, um erfolgreich zu sein. Das jüngste 3:0 im Testspiel gegen Inter Türkspor Kiel hat gezeigt, dass unsere Mannschaft in Takt ist und dass diese weiter zusammengewachsen ist.“

VfB Lübeck II besiegt SV Eichede am 4. Oberligaspieltag (04.10.2020)

Keeper Benjamin Gommert faustest eine Flanke vor Gerrit Schubring außerhalb der Gefahrenzone. Zur Galerie
Keeper Benjamin Gommert faustest eine Flanke vor Gerrit Schubring außerhalb der Gefahrenzone. ©

Stammzellenspender Freund zurück im Training

Wieder ins (Lauf-)Training eingestiegen sind Torwart Jonas Neumeister (Muskelfaserriss) und Verteidiger Marvin Freund nach seiner Stammzellenspendenaktion (wir berichteten). „Marvin braucht noch zwei bis drei Wochen, bis er wieder Zweikämpfe mit der Mannschaft führen kann. Ich rechne Anfang November mit ihm“, sagt Somodi. In der Woche war ein Kamera-Team vom NDR beim Training der U23-Elf an der Lohmühle und hat einen Beitrag über den Ex-Oldenburger gedreht, der am Sonnabend in der Halbzeitpause des Spiels der Drittliga-Profis gegen Dynamo Dresden zu sehen ist.

Ex-Eutiner Bruns warnt vor starkem VfB II

Die Neumünsteraner waren am vergangenen Wochenende spielfrei – wegen der Spielabsage aufgrund eines Corona-Falls beim SV Eichede. Somit konnte Nico Bruns seinen Zehenbruch auskurieren. „Ich bin am Montag wieder ins Training eingestiegen, fühle mich fit, aber am Ende entscheidet der Coach, ob es für die Startelf schon langt“, sagt der ehemalige Eutiner, der in der Landeshauptstadt wohnt. „Als Kieler bin ich auf jeden Fall besonders motiviert gegen Lübeck. Die U23-Mannschaften haben meist gut ausgebildete, wissbegierige junge Kicker in ihren Reihen. Sie sind in der Regel eine Wundertüte. Ich freue mich auf ein hoffentlich ansehnliches Duell zweier spielstarker Mannschaften.“

In der letzten Saison gewannen die Lübecker das Hinspiel klar 5:0, ehe es im Rückspiel ein torloses Remis gab.