08. Juli 2019 / 22:41 Uhr

VfB Lübeck - Kommen und Gehen im Trainingslager

VfB Lübeck - Kommen und Gehen im Trainingslager

Jürgen Rönnau
Lübecker Nachrichten
Voller Fokus: Stefan Richter gibt jetzt als Teammanager richtig Gas.
Voller Fokus: Stefan Richter gibt jetzt als Teammanager richtig Gas. © Agentur 54°
Anzeige

Malte Schuchardt auf dem Weg nach Rehden, Daniel Halke als Nachzügler nach Wesendorf, Teammanager Hosch Richter nimmt die Arbeit auf - VfB erst mit Geheimtest, dann öffentlich gegen Marinus Besters Buchholzer.

Anzeige
Anzeige

Der VfB Lübeck hat sein Trainingslager im niedersächsischen Wesendorf bezogen. Direkt vom Belt-Cup auf Falster kommend reiste die Mannschaft nonstop am Sonntag durch, war kurz vor 22 Uhr am Ziel. Das war früher, als Trainer Rolf Landerl befürchtet hatte, nachdem er mit seinem Team nach dem 2:0 im Spiel um Platz fünf gegen den SV Eichede fast vier Stunden ausharren musste, um wie versprochen an der Siegerehrung für HB Köge (3:0 gegen den SV Todesfelde) teilzunehmen - und auch noch einen 500-Euro-Scheck fürs Dabeisein überreicht zu bekommen. In Wesendorf traf man dann auch auf den Noch-VfB-Ersatztorwart Malte Schuchardt, der noch einen VfB-Vertrag hat, sich aber bei anderen Klubs vorstellt, um den Verein zu wechseln. Das Wiedersehen war nur kurz. Schuchardt reiste weiter nach Rehden. Beim VfB-Ligakonkurrenten absolviert er jetzt ein weiteres Probetraining und hofft, dass er dann dort den Zuschlag bekommt.

Stefan Richter nimmt Arbeit als Teammanager auf

Zwei Mann aus der Belt-Cup-Reisegruppe bogen übrigens auf der Rückfahrt doch nach Lübeck ab. Kapitän Daniel Halke, der einzige im Team mit Doppelbelastung Job und Fußball, hat noch keinen Urlaub. Er stößt erst am Mittwoch zum Team. Der andere bleibt ganz in Lübeck. Sven Theißen war als Delegationsleiter mit nach Nyköbing gereist, wird jetzt aber zum Vermarkten der Events auf der Lohmühle (DFB-Pokalspiel gegen Pauli, Jubiläumsmatch gegen Sheffield) in Lübeck gebraucht. Dafür ist ab Donnerstag ein "Neuer" ganz nah am Team. Stefan "Hosch" Richter fährt dann nach Wesendorf. Dort tritt er seinen neuen Job als Teammanager an, hat dann offiziell seinen ersten Arbeitstag in dieser ungewohnten Funktion.

Geheimspiel gegen Landesligist SSV Kästorf

Die beiden Testspiele vor Ort wird "Hosch" also verpassen. An diesem Dienstag spielt der VfB unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den ambitionierten Landesligisten SSV Kästorf aus Gifhorn. Der Sechstligist war 2018/19 Tabellenzweiter, jetzt wird dem Team der Aufstieg zugetraut. Am Mittwoch um 20 Uhr wird dann öffentlich im Günther-Volker-Stadion von Celle gegen den HH-Oberligisten TSV Buchholz getestet. Trainer des TSV ist Marinus Bester, aus alten HSV-Zeiten bestens bekannt mit VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor.

Mehr vom VfB Lübeck

Mehr anzeigen

Stefan Richter: "Hoschs" Karriere beim VfB Lübeck

August 2004: Neuzugang Stefan Richter (vordere Reihe, 3. v. rechts) feiert mit dem VfB Lübeck II den Sieg beim MuM-Cup! Suchbild: Wer erkennt den kleinen Morten Rüdiger? Zur Galerie
August 2004: Neuzugang Stefan Richter (vordere Reihe, 3. v. rechts) feiert mit dem VfB Lübeck II den Sieg beim MuM-Cup! Suchbild: Wer erkennt den kleinen Morten Rüdiger? ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt