14. August 2019 / 18:42 Uhr

VfB Lübeck: Sportdirektor Stefan Schnoor spielt für guten Zweck

VfB Lübeck: Sportdirektor Stefan Schnoor spielt für guten Zweck

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefan Schnoor (l.) und Rodolfo Cardoso (r.) gegen Giovane Elber beim Legenden-Tag.
Stefan Schnoor (l.) und Rodolfo Cardoso (r.) gegen Giovane Elber beim Legenden-Tag. © Getty Images
Anzeige

Promis spielen für kranke Kinder - Sigmar Gabriel ehrt Sieger bei "Kicken mit Herz"

Anzeige
Anzeige

Unter den rund 30 Prominenten, die bei der 11. Auflage der Benefiz-Veranstaltung „Kicken mit Herz“ am 25. August in Hamburg die Fußballschuhe schnüren, gehört auch Lübecks Sportdirektor Stefan Schnoor. Er kickt im Team „Hamburg Allstars“ mit den Ex-Profis Uli Stein, Rodolfo Cardoso, Ivan Klasnic und Fabian Boll sowie mit Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen, Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank und Stars aus der TV- und Musikbranche wie Olli Dietrich und Nina Petri an. Das Team wird betreut von Spielertrainer Tim Mälzer. Gegner ist das Ärzte-Team „Placebo Kickers“ mit St. Paulis Technischem Direktor Ewald Lienen.

Ob das Ballett wird...?

Die Halbzeitanalyse und Siegerehrung wird der frühere Bundesaußenminister Sigmar Gabriel vornehmen. Gespielt im Stadion Hoheluft (14 Uhr). Der Erlös der Veranstaltung geht an das Kinderherzzentrum des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Das Motto des Spiels lautet: Fußballballett. Allstars-Trainer Lienen war am Mittwoch bei der Vorstellung der Veranstaltung skeptisch: „Der Fußball, den wir spielen – ich weiß nicht, ob das Ballett wird.“ Mälzer wiederum war sich sicher: „Hacke, Spitze, durch das Bein.“ Seinem Team will er das Passspiel verordnen. „Wir werden doch mit einigen körperlichen Defiziten antreten“, meinte der TV-Koch.

Erwartet werden Einnahmen in Höhe von 100 000 Euro

Mit mehr als 100 000 Euro an erhofften Einnahmen sollen „die Softfaktoren, die auch für die Heilung wichtig sind, unterstützt werden“, sagte Klinikdirektor Rainer Kozlik-Feldmann. So würden die drei Wohneinheiten für Angehörige kranker Kinder auf dem Gelände nicht mehr ausreichen. „Wir haben da mittlerweile eine Warteliste“, betonte er.

Stefan Schnoor wird Sportdirektor beim VfB Lübeck

Stefan Schnoor im Jahr 2004 in Wolfsburg-Dress Zur Galerie
Stefan Schnoor im Jahr 2004 in Wolfsburg-Dress ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt