24. August 2020 / 21:38 Uhr

VfB Lübeck testet Talent von TSG Hoffenheim

VfB Lübeck testet Talent von TSG Hoffenheim

Jürgen Rönnau
Lübecker Nachrichten
Moody Chana von der TSG Hoffenheim darf sich momentan beim VfB Lübeck für einen Drittliga-Vertrag empfehlen.
Moody Chana von der TSG Hoffenheim darf sich momentan beim VfB Lübeck für einen Drittliga-Vertrag empfehlen. © imago images/Thomas Frey
Anzeige

Moody Chana - er spielte schon für Schalke und die DFB-Jugendnationalmannschaft.

Der Frust beim VfB Lübeck über die Pokalpleite gegen den SV Todesfelde war auch 48 Stunden später noch da. „Man kann mal einen schlechten Tag erwischen – aber musste es gerade der vergangene Samstag sein?“ fragte Vorstandssprecher Thomas Schikorra, der das Match im Urlaub im Livestream verfolgt hatte. „Die DFB-Pokalteilnahme wäre so wichtig für uns gewesen, mich ärgert, dass wir das fahrlässig weggeschenkt haben.“ Aber er möchte festhalten: „Todesfelde hatte einen schweren Weg im Pokal, musste Weiche und uns ausschalten – sie haben den Cup verdient gewonnen.“

Anzeige
Mehr News vom VfB Lübeck

Schikorra und Landerl einig: Kader ist zu dünn

Beim VfB muss nun nachjustiert werden. Sowohl Schikorra als auch Trainer Rolf Landerl finden, „unser Kader ist noch zu dünn“. Indiz: Angesichts vieler Verletzter konnte der Kaderbogen beim Cup-Finale in Malente nicht mal komplett ausgefüllt werden und alle drei VfB-Keeper fanden sich darauf wieder. Bis zum 5. Oktober können noch Spieler verpflichtet werden, mindestens drei Neue sollen noch zur Lohmühle kommen.

Die Neuzugänge des VfB Lübeck für die Drittliga-Saison 2020/2021

Martin Röser auf dem Balkon der Haupttribüne.

Der Stürmer kommt vom Zweitligisten Karlsruher SC. Zur Galerie
Martin Röser auf dem Balkon der Haupttribüne. Der Stürmer kommt vom Zweitligisten Karlsruher SC. ©

Julian Nagelsmann holte ihn in seinen Kader

Einer gibt dieser Tage seine Visitenkarte im Probetraining ab. Es handelt sich um Moody Chana, 21-jähriger Innenverteidiger, ein Ex-DFB-Jugendnationalspieler, der in Leer geboren wurde, 2017 von Schalke 04 zur TSG Hoffenheim gewechselt war, sich dort in der U23-Regionalliga etablierte und es 2019 unter Julian Nagelsmann sogar in den TSG-Bundesligakader schaffte. Der Vertrag des gebürtigen Ostfriesen – Vater aus Kamerun, Mutter aus Kenia – ist in Hoffenheim Ende Juni ausgelaufen, er wäre ablösefrei zu haben.