29. September 2019 / 19:24 Uhr

1:1 beim VfB Oldenburg: 96 II mit Sebastian Soto, Benjamin Hadzic mit "schöner Klebe"

1:1 beim VfB Oldenburg: 96 II mit Sebastian Soto, Benjamin Hadzic mit "schöner Klebe"

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gegen den HSC ist Benjamin Hadzic (links) sein erstes Tor in dieser Saison für die U23 von Hannover 96 gelungen - in Oldenburg hat er nachgelegt.
Gegen den HSC ist Benjamin Hadzic (links) sein erstes Tor in dieser Saison für die U23 von Hannover 96 gelungen - in Oldenburg hat er nachgelegt. © Florian Petrow
Anzeige

Die Regionalliga-Mannschaft von Hannover 96 ist mit einem glücklichen 1:1 vom VfB Oldenburg zurückgekehrt. Benjamin Hadzic erzielte ein Traumtor, US-Jugendnationalspieler Sebastian Soto hätte kurz vor Schluss sogar das Siegtor gegen das Team von Alexander Kiene erzielen können. 

Anzeige
Anzeige

Das Duell der hannoverschen Fußballlehrer ging unentschieden aus. Hannover 96 II fuhr mit Trainer Christoph Dabrowski zufrieden mit einem 1:1 vom VfB Oldenburg nach Hause. Deren Coach Alexander Kiene hingegen hätte mit seinem VfB „das Spiel gewinnen können oder sogar müssen“. Die 96-Talente mit dem von den Profis geliehenen Sebastian Soto schwammen im Dauerregen eine halbe Stunde lang, bis 96-Stürmer Benjamin Hadzic aus 25 Metern zum 1:0 abzog (30.).

Soto hat das Siegtor auf dem Fuß

„Schöne Klebe“, fand Dabrowski. „Das war ein kleiner Schritt für uns, die Jungs haben alles reingeworfen.“ Beim Ausgleich nach einer Ecke durch Kifuta Kiala Makangu (60.) „waren wir nicht in Position, ärgerlich bei dem, was wir vorher alles verhindert haben“, sagte Dabrowski. Oldenburg machte Druck, Soto hatte kurz vor Schluss dennoch das Siegtor für 96 auf dem Fuß, „aber das wäre des Guten vielleicht zu viel gewesen“, sagte der 96-Coach.

Mehr Berichte aus der Region

Soto spielte 90 Minuten durch, damit dürfte er bei den Profis fürs Montagspiel gegen Nürnberg draußen sein. "man sieht einfach, dass er Qualität hat", lobte Dabrowski nachher. "Es war wichtig, dass er Spielpraxis bekommt. Seine Einstellung war top."

Nach dem Unentschieden hatte Kiene noch Gelegenheit, mit Dabrowski und 96-Talentechef Michael Tarnat zu plaudern. „Eine angenehme Atmosphäre“ spürte Kiene unter den hannoverschen Kollegen.

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Regionalliga Nord (Stand: 09.12.2019)

11 Tore Zur Galerie
11 Tore ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN