26. Juli 2019 / 22:43 Uhr

Kurioses Eigentor von Stuttgart-Profi Awoudja gegen Hannover - So reagiert das Netz

Kurioses Eigentor von Stuttgart-Profi Awoudja gegen Hannover - So reagiert das Netz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stuttgart-Profi Maxime Awoudja ist eines der kuriosesten Eigentore der jüngeren Vergangenheit unterlaufen.
Stuttgart-Profi Maxime Awoudja ist eines der kuriosesten Eigentore der jüngeren Vergangenheit unterlaufen. © imago images / Eibner
Anzeige

Und das ausgerechnet bei seinem Profi-Debüt: VfB-Stuttgart-Profi Maxime Awoudja unterläuft beim Zweitliga-Auftakt gegen Hannover 96 ein kurioses Eigentor. So reagiert das Netz auf den spektakulären Schuss des 21-Jährigen, der wenig später noch eine Gelb-Rote Karte kassierte, ins eigene Tor.

Anzeige
Anzeige

Was war das denn? Maxime Awoudja vom VfB Stuttgart hat bereits im ersten Saisonspiel der 2. Liga eines der kuriosesten Eigentore der jüngeren Vergangenheit erzielt - und das ausgerechnet in seinem Profi-Debüt. Der 21-Jährige sorgte mit seinem Patzer für das zwischenzeitliche Anschlusstor der Gäste von Hannover 96 zum 1:2 - und wird vor allem von den Stuttgart-Fans im Netz aufgebaut. In der Schlussphase sah Awoudja dann auch noch die Gelb-Rote-Karte. Immerhin blieb es am Ende beim 2:1-Sieg für Stuttgart. Trotzdem: Ein Debüt zum Vergessen.

50 ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und was aus ihnen wurde

Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! Zur Galerie
Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! ©
Anzeige

Stuttgart-Legende Hildebrand nimmt Eigentor-Schütze Awoudja in Schutz

Was war passiert? Ein langer Ball rutscht bis in den Strafraum der Gastgeber durch, wo der gerade für den verletzten Marcin Kaminski eingewechselte Innenverteidiger Awoudja von Hannover-Stürmer Hendrik Weydandt bedrängt wird. Kurz vor Stuttgart-Keeper Gregor Kobel will er den Ball zur Seite wegschlagen, trifft ihn aber derart unglücklich, dass er die Kugel an seinem Keeper vorbei ins rechte Eck zirkelt. Ein wahres Traumtor - nur eben ins falsche Netz

Mehr zum VfB Stuttgart

VfB-Stuttgart-Legende Timo Hildebrand nahm den gerade erst von der zweiten Mannschaft des FC Bayern gewechselten Awoudja in Schutz: "Es war auch eine schwierige Situation", sagte der ehemalige Nationalkeeper. "Er hätte den Ball vielleicht früher klären müssen. Ich hoffe, dass er gut in die zweite Halbzeit kommt." Im Netz herrscht neben Spott für den Stuttgart-Youngster auch viel Mitgefühl.

So reagiert das Netz auf das Awoudja-Eigentor gegen Hannover 96:

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt