12. September 2019 / 16:37 Uhr

Nach Absage an den VfB Stuttgart: Klinsmann will wieder Trainer werden und ist  "flexibel"

Nach Absage an den VfB Stuttgart: Klinsmann will wieder Trainer werden und ist  "flexibel"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erfurt , 031116 , 42. Ordentlicher DFB Bundestag in Erfurt Im Bild: Jürgen Klinsmann (52) wird fünfter Ehrenspielführer des DFB

Erfurt 031116 42 Extraordinary DFB Bundestag in Erfurt in Picture Jürgen Klinsmann 52 will Fifth Honorary team captain the DFB
Will wieder Trainer werden: Jürgen Klinsmann
Anzeige

Jürgen Klinsmann will wieder Trainer werden. Dabei ist dem ehemaligen Bundestrainer vollkommen egal, ob es sich um eine Nationalmannschaft oder einen neuen Verein in Europa handelt. Das verriert er in einem Podcast.

Anzeige
Anzeige

Jürgen Klinsmann ist wieder bereit! Nach seiner Absage für den Vorstandsvorsitz beim VfB Stuttgart will er wieder als Trainer arbeiten. Das sagte er im "Königsklasse"-Podcast bei t-online.de.

„Es kann ein Verein in Europa infrage kommen, aber auch eine Nationalmannschaft in Südamerika oder Asien. Dementsprechend werde ich mein Leben umorganisieren“, sagte der Weltmeister von 1990. Er sei „total flexibel“, was seine Zukunft angehe, sagte der 55-Jährige.

50 ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und was aus ihnen wurde

Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! Zur Galerie
Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! ©
Anzeige

Klinsmann hatte am vergangenen Mittwoch dem Zweitligisten VfB Stuttgart mitgeteilt, dass er derzeit nicht für das Amt des Vorstandsvorsitzenden oder einen anderen Posten zur Verfügung stehe. Seine Entscheidung hatte er nach ersten Gesprächen mit der aktuellen Führungskonstellation und dem seinem Empfinden nach mangelnden Bemühen seitens des Bundesliga-Absteigers begründet. Der Europameister von 1996 spielte von 1984 bis 1989 bei den Schwaben.

Klinsmann gibt Gründe für Rückzug 2006 bekannt

Statt Klinsmann will übrigens ein anderer Weltmeister von 1990 Verantwortung beim VfB übernehmen. Guido Buchwald hatte zuletzt erklärt, dass er Präsident des Zweitligisten werden will.

Mehr zu Klinsmann

Derweil gab Klinsmann im Podcast auch Gründe für seinen Rückzug als DFB-Trainer bekannt. "Nach der WM bin ich in den Schwarzwald zu einem Freund gefahren. Dort habe ich mich mit dem Jogi getroffen und ihm gesagt: Für uns als Familie ist das zu viel. Ich muss jetzt erst einmal eine Auszeit nehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, in einem Monat wieder mit Dir auf der Bank zu sitzen". Sein Nachfolger wurde Jogi Löw, der bis heute Bundestrainer ist.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN