11. April 2019 / 14:39 Uhr

Bestätigt: Ex-BVB-Scout Sven Mislintat wird Sportdirektor beim VfB Stuttgart

Bestätigt: Ex-BVB-Scout Sven Mislintat wird Sportdirektor beim VfB Stuttgart

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sven Mislintat wird neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart. 
Sven Mislintat wird neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart.  © imago/DeFodi
Anzeige

Der VfB Stuttgart ist auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor fündig geworden. Die Verpflichtung von Sven Mislintat, dem ehemaligen BVB-Scout und Kaderplaner des FC Arsenal, wurde am Donnerstag von den Schwaben bekanntgegeben. 

Anzeige

Der VfB Stuttgart hat seine Suche nach einem neuen Sportdirektoren am Donnerstag beendet. Was zunächst nur vermutet wurde, ist nun offiziell vom Verein bestätigt worden. Der ehemalige BVB-Scout Sven Mislintat wird unter Sportvorstand Thomas Hitzlsperger der neue starke Mann für die Kaderplanung. "Sven Mislintat hat sich in seiner langjährigen beruflichen Laufbahn ein hohes Maß an Reputation erarbeitet. Mit seinem Wissen, seinem Netzwerk und seiner Art, Fußball zu denken, passt er perfekt zu uns. Ich freue mich sehr, dass er sich dazu entschieden hat, ab sofort Teil unseres VfB Teams zu werden", betonte Hitzlsperger.

Der Ex-Kaderplaner des FC Arsenal sieht in seiner neuen Beschäftigung "eine Riesenherausforderung und zugleich eine große Ehre, für einen Club wie den VfB arbeiten zu dürfen. Ich bin im Umfeld von Traditionsclubs aufgewachsen, diese Atmosphäre ist mir sehr wichtig. Die Gespräche mit Wolfgang Dietrich und Thomas Hitzlsperger waren außerordentlich gut und ausschlaggebend für meine Entscheidung für den VfB." Der gemeinsame Fokus liege nun auf dem Kampf um den Klassenerhalt.

VfB-Trainer Weinzierl lobte Mislintat bereits

Markus Weinzierl und Mislintat hatten 2011 gemeinsam die Fußballlehrer-Lizenz erworben. Unabhängig von der Verpflichtung hatte der VfB-Coach den ehemaligen Kaderplaner vom FC Arsenal als Fachmann gelobt. "Ich kenne ihn. Wir waren zehn Monate in einem Raum gesessen, haben sehr viel über Fußball geredet. Er hat eine gute Auffassung vom Fußball, hat eine gute Idee und ist ein guter Typ", sagte er auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Bayer Leverkusen. "Er hat in Dortmund super Arbeit geleistet, er war bei Arsenal. Er gilt als Scout vieler Superspieler in Dortmund und hat eine gute Auffassung von Fußball", ergänzte Weinzierl.

Mehr zum VfB Stuttgart

Mislintat holte beim BVB Aubameyang und Dembélé

Kurz nach seinem Antritt Mitte Februar hatte Hitzlsperger angekündigt, bei den Stuttgartern zeitnah einen neuen, "starken" Sportdirektoren verpflichten zu wollen. Keine 60 Tage nach seiner Ankündigung hat Hitzlsperger nun geliefert. Mislintat, der zuletzt unter anderem mit dem FC Bayern München und auch Schalke 04 in Verbindung gebracht wurde, war zuletzt bis Anfang Februar 14 Monate lang "Head of Recruitment" beim FC Arsenal, ehe er die Londoner überraschend wieder verließ.

Die Neuzugänge des VfB Stuttgart 2018/19

Nicolas Gonzalez und Pablo Maffeo gehörten zu den Großinvestitionen des VfB Stuttgart in der Saison 2018/19. Wie kauften die Schwaben ein? Der Überblick. Zur Galerie
Nicolas Gonzalez und Pablo Maffeo gehörten zu den Großinvestitionen des VfB Stuttgart in der Saison 2018/19. Wie kauften die Schwaben ein? Der Überblick. ©

Einen Namen hatte Mislintat sich vor allem beim BVB gemacht, wo er großen Anteil an vielen Top-Transfers wie Pierre-Emerick Aubameyang oder Ousmane Dembélé hatte und sich in der Szene eine überragende Reputation aufbaute.