21. Dezember 2019 / 16:41 Uhr

Stuttgart-Trainer Tim Walter droht das Aus - VfB-Sportdirektor Sven Mislintat: "Kommt alles auf den Tisch"

Stuttgart-Trainer Tim Walter droht das Aus - VfB-Sportdirektor Sven Mislintat: "Kommt alles auf den Tisch"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sportdirektor Sven Mislintat (l.) will die Situation des VfB Stuttgart intensiv analysieren. Bedeutet das für Trainer Tim Walter das Aus?
Sportdirektor Sven Mislintat (l.) will die Situation des VfB Stuttgart intensiv analysieren. Bedeutet das für Trainer Tim Walter das Aus? © imago images/Pressefoto Baumann
Anzeige

Wird Tim Walter beim Zweitliga-Favoriten VfB Stuttgart entlassen? Sportdirektor Sven Mislintat kündigte nach dem 2:2 bei Hannover 96 eine umfassende Analyse an, die in der Trennung vom Ex-Kieler münden könnte.

Trainer Tim Walter droht wenige Tage vor dem Weihnachtsfest das Aus beim VfB Stuttgart. Trotz des Punktgewinns beim 2:2 gegen Hannover 96 und Platz drei zum Ende der Hinrunde hat Sportdirektor Sven Mislintat eine ausführliche Analyse der sportlichen Situation angekündigt. Schon vor dem Spiel wurde über eine mögliche Entlassung von Walter diskutiert, der nach dem Abstieg der Schwaben von Holstein Kiel verpflichtet worden war.

Anzeige

"Wir gucken uns ganz sauber an, wie unsere Saison verlaufen ist. Da kommt alles auf den Tisch. Wir schauen uns die Tabelle an, wir schauen uns die Entwicklung an, wir schauen uns den Kader an und wir gucken, was wir besser machen können", sagte Mislintat bei Sky. "Wir haben fünf Niederlagen und sind heute in der ersten Halbzeit knapp an der sechsten vorbeigeschrammt. Das ist nicht die Bilanz eines Aufsteigers. Der gesamte Prozess wird durchleuchtet."

50 ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und was aus ihnen wurde

Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! Zur Galerie
Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! ©

Hitzlsperger über Walter-Zukunft: "Es ist noch nichts entschieden"

Der ehemalige Chefscout von Borussia Dortmund vermied ein Bekenntnis zum 44-jährigen Trainer. Das Verhältnis der beiden Verantwortlichen gilt als angespannt. Am Freitag hatten mehrere Medien von einem drohenden Aus von Walter in Stuttgart berichtet, woraufhin Vorstandschef Thomas Hitzlsperger auf Twitter wütend konterte: "Das ist schon eine ziemliche Frechheit, was die sich rausnehmen. Nichts ist entschieden."

Mehr vom SPORTBUZZER

Vor 35 200 Zuschauern glich Nicolas Gonzalez nur zwölf Sekunden nach seiner Einwechslung und nach dem Beginn der zweiten Halbzeit Hannovers frühe Führung durch Marvin Ducksch (13. Minute) aus. Silas Wamangituka brachte den VfB in der 63. Minute sogar in Führung. Doch Edgar Prib gelang noch der verdiente Ausgleich für 96 (74.).

Bilder vom Spiel der 2. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart

Hannovers Trainer Kenan Kocak steckt Hannovers Waldemar Anton einen Zettel zu. Zur Galerie
Hannovers Trainer Kenan Kocak steckt Hannovers Waldemar Anton einen Zettel zu. ©

96 zeigte in diesem Duell der beiden Bundesliga-Absteiger seine bislang beste Saisonleistung, verpasste es aber bei zahlreichen Chancen, dieses Spiel schon in der ersten Halbzeit zu entscheiden. Trotz einer Steigerung in der zweiten Halbzeit und mehreren klaren Chancen in der Schlussphase hat der VfB nun seit Oktober nur drei von zehn Zweitliga-Partien gewonnen.