16. Januar 2021 / 16:18 Uhr

VfB-Torwart Lukas Raeder äußert sich zur Spielbsage gegen Hansa Rostock

VfB-Torwart Lukas Raeder äußert sich zur Spielbsage gegen Hansa Rostock

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Lukas Raeder gibt nach Bekanntgabe des Ausfalls ein Interview. 
Lukas Raeder gibt nach Bekanntgabe des Ausfalls ein Interview.  © 54°/Koenig
Anzeige

Die Meinung des VfBers, der den harten Lohmühlenboden wohl am ehesten zu spüren bekommen hätte.

Anzeige

„Wir haben bis zum Schluss gehofft, ob es geht. Bis zur Absage haben wir uns normal auf das Spiel vorbereitet. Als die Ansage kam, dass das Spiel abgesagt ist, trainieren wir jetzt noch ein bisschen. Wir machen ein Spinningprogramm. Da wo nicht viel Gras auf dem Platz ist, ist dieser steinhart. Was gerade im Strafraum der Fall ist oder gerade in den Bereichen, wo der Platz viel bespielt wird. Da ist der Platz halt schon sehr hart. Von dem her ist es die absolut richtige Entscheidung, denn hinterher verletzt sich hier noch jemand. Wovon am Ende keiner etwas von hat."

Anzeige
In diesem Zustand war der Platz an der Lohnmühle am Samstag

"Wir haben jetzt genug Zeit, um uns für das nächste Spiel vorzubereiten. Am Ende kommt es wie es kommt. Ich glaube in diesem Jahr generell wegen Corona und so weiter ist der Spielplan an der einen oder anderen Stelle generell etwas enger. Dadurch gibt es mehr englische Wochen, weil einzelne Mannschaften Corona-Fälle hatten. Darauf haben wir uns aber ganz gut eingestellt und können damit ganz gut umgehen.“