18. Juni 2019 / 12:05 Uhr

VfL Bergen arbeitet am Kader für die neue Saison

VfL Bergen arbeitet am Kader für die neue Saison

Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Danny Drzymotta sammelte für den VfL Bergen in der abgelaufenen Saison schon erste Erfahrungen im Männerbereich.
Danny Drzymotta sammelte für den VfL Bergen in der abgelaufenen Saison schon erste Erfahrungen im Männerbereich. © VfL Bergen
Anzeige

Landesliga-Fußballer haben bereits mehrere Neuzugänge vorgestellt. Spielgemeinschaft mit dem SV Putbus in der Kreisoberliga wird nicht fortgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Die Saison der Fußballer in der Landesliga Ost ist erst seit kurzem vorbei, aber die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit laufen beim VfL Bergen bereits auf Hochtouren. Sieben neue Spieler stellte der Fünfte der abgelaufenen Saison bereits vor. Mit Jonas Thesenvitz und Matti Kraahs gibt es in der Offensive aber auch zwei Abgänge. „Dass Jonas und Matti uns verlassen, war früh klar. Wir haben da guten Kontakt zu den Spielern. Wir wollen jetzt versuchen für die nächste Saison einen breiten Kader aufzustellen“, begründet VfL-Trainer Martin Handschug die vielen Neuen.

Gleich drei Spieler wechseln vom FSV Garz aus der Landesklasse zum VfL. Kapitän Paul Last, Matthias Sandhop und André Dahlke wagen den Gang in die höhere Spielklasse. Last und Sandhop spielten die vergangenen zehn Jahre für die Garzer. Mit dem 29-jährigen Dahlke schließt sich ein starker Linksfuß den Bergenern an. Dahlke ist sowohl auf der linken Außenbahn, als auch in der Innenverteidigung einsetzbar. „Wir sind nicht explizit auf die Spieler zugegangen. Wenn ein Spieler den Schritt in die Landesliga wagen will, geben wir ihm die Chance. Es muss aber jeder selber wissen, ob er den hohen Aufwand, den wir im Spiel betreiben, mitgehen möchte“, sagt Handschug

Die wichtigsten Sommertransfers zur Saison 2019/20 in M-V

Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. Zur Galerie
Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. ©
Anzeige

Weiterhin steigt Danny Drzymotta von den A-Junioren in die Herrenmannschaft auf. Mit dem 20-jährigen Philip Pahl vom SV Trent kehrt ein ehemaliger Jugendspieler zurück ins Ernst-Moritz-Arndt-Stadion. Mit Kay Ribitzki (Blau-Weiß Baabe) und Stephan Salomon (Dreschvitzer SV) kommen zwei erfahrene Spieler, die gerade die zweite Mannschaft unterstützen sollen.

Die Aufteilung in erste und zweite Mannschaft nimmt Handschug aber erst in der Vorbereitung vor: „Wir starten mit einem großen Kader und jeder kann sich beweisen, wenn er in der ersten Mannschaft spielen will. Wir wollen uns langfristig in der Landesliga oben festsetzen und vielleicht auch mit der zweiten weiter kommen, damit der Abstand zwischen den Mannschaften nicht so groß ist.“

Mehr zur Landesliga Ost

Die Spielgemeinschaft in der Kreisoberliga zwischen der zweiten Mannschaft vom VfL Bergen und dem SV Putbus wird in der kommenden Saison nicht fortgesetzt. Aufgrund der noch nicht beendeten Saison auf Kreisebene und ungeklärter Auf- und Abstiegsfragen in den höheren Spielklassen, möchte Handschug weitere Transfers nicht ausschließen: „Als Termin gilt bei uns erstmal der 30. Juni. Bis dahin kann noch viel passieren und wir wollen uns nicht festlegen. Am 4. Juli starten wir in die Vorbereitung.“

Wie die Staffel des VfL in der kommenden Saison aussehen wird, gibt der Landesfußballverband am 1. Juli bekannt.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt