16. Juli 2019 / 21:37 Uhr

VfL Bückeburg hat gegen eigene U23 alles im Griff

VfL Bückeburg hat gegen eigene U23 alles im Griff

Jörg Bressem
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
X_Masters_4sp
Alles im Griff: Jakob Kühn (links) im Dress des Landesligisten klärt vor Fabio Battaglia, Angreifer der Bückeburger U23. Fotos: uk © Uwe Kläfker
Anzeige

Landesligist VfL Bückeburg gewinnt zum Auftakt des 25. Volksbank-Masters 6:0 gegen die Reserve aus der Bezirksliga.

Anzeige
Anzeige

Das erste Qualifikationsspiel zwischen der Ersten und der U23 (6:0) des VfL Bückeburg war von Beginn an eine fußballerisch einseitige Angelegenheit. Durch die Treffer von Tobias Versick (22.) und Cedric Schröder (43.) führte die Landesligamannschaft zur Pause bereits mit 2:0. Ein anderes Zwischenergebnis wäre auch kaum möglich gewesen, denn die U23 war voll damit ausgelastet, den Angriffsschwung der Kameraden einzudämmen.

Der Leistungsunterschied im vereinsinternen Duell war erstaunlich groß. Der bisherige Selektionsprozess scheint gute Gründe gehabt zu haben. Mit Elias Kohnert als rechtem Verteidiger, Nico Landfester im Mittelfeld, dem trickreichen Miles Sydow im Angriff und Christopher Dath standen vier Spieler aus der bisherigen A-Jugend in der Startelf des Landesligisten.

Als Dath (50.) und erneut Versick (52.) nach der Pause zeitnah auf 4:0 erhöhten, ging es nur noch um die Höhe des Sieges. Die U23 des neuen Trainers Steffen Potthast wurde zum Trainingspartner herabgestuft, ließ sich vorne in der ersten Halbzeit gar nicht, und nach der Pause nur selten im Angriff blicken. Der spielende Ko-Trainer Pascal Könemann mühte sich in seiner ungewohnten Rolle im Mittelfeld um mehr Spielfluss bei der U23 aus der Bezirksliga. Vincent Geng (55.) und Dath (60.) stellten den 6:0-Endstand her.

VfL Bückeburg I gegen VfL Bückeburg U23 und SC Rinteln gegen MTV Rehren A/R

DSC_1311 Zur Galerie
DSC_1311 ©
Anzeige

Auch bei der U23 stellten sich mit jungen Leuten wie Josef Werner im Tor und Jonas Schmidt viele neue Spieler aus der A-Jugend vor. Mit Lukas Müller (SuS Sehnde) und Raik Brinkmann (VfR Evesen II) waren aber auch externe Neuzugänge in der Mannschaft.

VfL Bückeburg I: Pöhler, Kohnert, Abram, Landfester, N. Werner, Miles Sydow, Versick, Rinne, Dath, Kühn, Fischer, Kümmel, J.-E. Raschke, Geng, Mensching, Schröder, Cugalj.

VfL U23: J. Werner, Schmidt, Battaglia, Kauder, P. Könemann, Buchwald, Kummert, Müller, Brinkmann, Marvin Sydow, Häberli, Schmalkoch, Bigalke, Sören Raschke.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/mtv-rehren-a-r-erreicht-beim-volksbank-masters-das-halbfinale/

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt