06. Januar 2019 / 18:22 Uhr

VfL Bückeburg und TuS Niedernwöhren jubeln

VfL Bückeburg und TuS Niedernwöhren jubeln

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-TuS_2sp
Favoritensieg: Die Ü40 des TuS Niedernwöhren gewinnt die Kreismeisterschaft. © dak
Anzeige

Bei den Kreismeisterschaften der Altherren und Alt-Altherren habe sich die Favoriten durchgesetzt

Anzeige
Anzeige

Sie sind als Favoriten in die Turniere gegangen und am Ende dieser Rolle gerecht geworden. Die Ü32 des VfL Bückeburg ist neuer Kreismeister der Altherren. Bei den Alt-Altherren setzte sich der TuS Niedernwöhren durch.

Der TSV Eintracht Bückeberge veranstaltete die Kreismeisterschaften als offenen Wettbewerb. Weil sich nicht genügend Teams für eine Qualifikationsrunde fanden, hatten die Mannschaften die Möglichkeit, sich für die Endrunde einfach anzumelden.

x-VfLÜ32_2sp
Alles im Griff: Die Ü32 ist in der Halle nicht zu schlagen © dak
Anzeige

Das Turnier der Altherren wurde mit sieben gemeldeten Teams im Jeder-gegen-jeden-Modus gespielt. Die Sieger aus Bückeburg starteten mit dem 1:0-Sieg gegen den späteren Tabellenletzten FC Hevesen recht verhalten, steigerten sich im Anschluss jedoch immer mehr. Das einzige Team außerhalb von Schaumburg kam vom SC Ayyildiz Hannover. Und beinahe hätten die Gäste den Titel aus dem Landkreis entführt. Mit zwei Unentschieden hatten die Hannoveraner jedoch eins mehr als der spätere Turniersieger und landeten so auf Rang zwei. Der Titelverteidiger vom TSV Eintracht Bückeberge legte mit einem Punkt aus den ersten drei Spielen einen Fehlstart hin und wurde hinter der SG Exten/Krankenhagen Vierter.

Bei den Alt-Altherren zogen der TuS Niedernwöhren, die SG Rodenberg, der Titelverteidiger SC Rinteln und die SG Hülsede/Lauenau/Pohle ins Halbfinale ein. In den spannenden KO-Duellen zogen Niedernwöhren und Rodenberg ins Finale ein. Das Spiel um Platz drei wurde kurzerhand zum Achtmeterschießen umfunktioniert, bei dem die Rintelner die besseren Nerven bewiesen. Im Finale zeigten die Niedernwöhrener, die tatkräftig von ihrem weiblichen Anhang unterstützt wurden, ihre Klasse und ließen den Rodenbergern beim 4:0 nicht den Hauch einer Chance.

Altherren Ergebnisse: Bückeburg – Hevesen 1:0, Apelern – Exten 0:3, Hannover – Hülsede 3:1, Bückeberge – Bückeburg 0:5, Exten – Hevesen 3:0, Hülsede – Apelern 2:1, Bückeberge – Hannover 0:2, Exten – Bückeburg 0:1, Hevesen –Hülsede 2:4, Apelern – Bückeberge 2:2, Bückeburg – Hannover 3:3, Hülsede – Exten 0:0, Bückeberge – Hevesen 2:1, Hannover – Apelern 5:3, Hülsede – Bückeburg 0:2, Exten – Bückeberge 4:1, Hevesen – Hannover 2:3, Bückeburg – Apelern 4:1, Bückeberge – Hülsede 6:0, Hannover – Exten 0:0, Apelern – Hevesen 4:4.

Altherren Tabelle: 1. VfL Bückeburg 16:4 Tore/ 16 Punkte, 2. SC Ayyildiz Hannover 16:9/ 14, 3. SG Exten/Krankenhagen 10:2/ 11, 4. TSV Eintracht Bückeberge 11:14/ 7, 5. SG Hülsede/Lauenau/Pohle 7:14/ 7, 6. SG Apelern/Algesdorf 11:20/ 2, 7. FC Hevesen 9:17/ 1.

Alt-Altherren Ergebnisse:
Gruppe A: Hagenburg – Rodenberg 1:4, Niedernwöhren – Steinbergen 0:0, Liekwegen II – Hagenburg 3:0, Steinbergen – Rodenberg 2:2, Liekwegen II – Niedernwöhren 0:2, Hagenburg – Steinbergen 1:1, Rodenberg – Liekwegen II 3:2, Hagenburg – Niedernwöhren 0:3, Liekwegen II – Steinbergen 4:3, Niedernwöhren – Rodenberg 3:2.
Tabelle A: 1. TuS Niedernwöhren 8:2/ 10, 2. SG Rodenberg 11:8/ 7, 3. SG Liekwegen/Sülbeck/Kirchhorsten/Hespe II 9:8/ 6, 4. TSV Steinbergen 6:7/ 3, 5. TSV Hagenburg 2:11/ 1.
Gruppe B: Rinteln – Pollhagen 3:1, Bückeburg – Hülsede 0:3, Liekwegen – Rinteln 0:3, Hülsede – Pollhagen 1:1, Liekwegen – Bückeburg 0:0, Hülsede – Rinteln 1:1, Pollhagen – Liekwegen 1:0, Rinteln – Bückeburg 2:1, Liekwegen – Hülsede 2:0, Bückeburg – Pollhagen 2:0.

Tabelle B: 1. SC Rinteln 9:3/ 10, 2. SG Hülsede/Lauenau/Pohle 5:4/ 5, 3. FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 3:4/ 5, 4. SG Liekwegen/Sülbeck/Kirchhorsten/Hespe II 2:4/ 4, 5. VfL Bückeburg 1:5/2.

Halbfinale: Niedernwöhren – Hülsede 1:0, Rodenberg – Rinteln 3:0.

Spiel um Platz 3: Hülsede – Rinteln 0:2.

Finale: TuS Niedernwöhren – SG Rodenberg 4:0.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN