25. November 2020 / 09:26 Uhr

VfL-Frauen verpflichten dänisches Top-Talent Sofie Svava

VfL-Frauen verpflichten dänisches Top-Talent Sofie Svava

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Verstärkung für die Defensive: Die dänische Nationalspielerin Sofie Svava wechselt zum 1. Januar 2021 vom schwedischen Rekordmeister FC Rosengard zu den Frauen des VfL Wolfsburg.
Verstärkung für die Defensive: Die dänische Nationalspielerin Sofie Svava wechselt zum 1. Januar 2021 vom schwedischen Rekordmeister FC Rosengard zu den Frauen des VfL Wolfsburg. © Imago
Anzeige

Nächste Verpflichtung für Frauen-Bundesligist VfL Wolfsburg. Und es bleibt skandinavisch: Nach Rebecka Blomqvist wechselt nun auch die dänische Nationalspielerin Sofie Svava vom schwedischen Rekordmeister FC Rosengard zum VfL Wolfsburg. Die 20-Jährige wechselt zum 1. Januar 2021.

Anzeige

Die Frauen des VfL Wolfsburg haben in der laufenden Fußball-Bundesliga-Saison bereits zum zweiten Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und wieder kommt ein Neuzugang aus Skandinavien. Nach der Verpflichtung der ablösefreien Rebecka Blomqvist, die zum 1. Dezember vom schwedischen Meister Kopparbergs/Göteborg FC zum VfL wechselt, stößt jetzt auch zum 1. Januar die dänische Nationalspielerin Sofie Svava zum Team von Trainer Stephan Lerch. Die 20-Jährige, die sowohl als Linksverteidigerin als auch im linken Mittelfeld eingesetzt werden kann, kommt vom schwedischen Rekordmeister FC Rosengard und unterschrieb beim deutschen Meister einen Vertrag bis 2024.

Anzeige

Rund 55.000 Euro Ablöse

Svava, von deren Qualitäten bereits Landsfrau und Ex-VfLerin Pernille Harder geschwärmt hatte, besaß in Rosengard noch einen Vertrag bis November 2021, der VfL hat für die Dänin also eine Ablöse zahlen müssen - die lag bei rund 55.000 Euro, angesichts steigender Ablösesummen im Frauenfußball ein Schnäppchen. Blomqvist hingegen kam ablösefrei, ebenso wie in den letzten Jahren Pernille Harder, Claudia Neto, Kristine Minde, Ella Masar oder Ingrid Engen, die ebenfalls im Winter aus Skandinavien nach Wolfsburg gewechselt waren.

Mehr heimischer Sport

“Ich habe mich für den VfL Wolfsburg entschieden, weil ich davon überzeugt bin, dass die Mentalität und der Spielstil einfach sehr gut zu mir passen“, sagt Svava, die in Wolfsburg mit der Rückennummer 19 auflaufen wird. „Der VfL hat eines der besten Teams in der Welt und ich kann es kaum erwarten, ein Teil dieser Mannschaft zu sein, mich dort weiterzuentwickeln – und zu gewinnen. Ich möchte einmal die beste Spielerin auf meiner Position werden und ich bin mir sicher, dass der VfL mir dabei helfen kann.“

Svava absolvierte insgesamt 35 Partien in der Damallsvenskan, dem schwedischen Oberhaus, erzielte dabei fünf Tore und bereitete sieben weitere Treffer vor. Direkt nach ihrem Wechsel von Bröndby IF zum schwedischen Klub FC Rosengard im Jahr 2019 konnte Svava auch mit ihrem neuen Klub die Meisterschaft feiern, wobei sie nur wenige Wochen zuvor dänische Meisterin mit Bröndby geworden war. Mit Bröndby gewann Svava 2018 auch den dänischen Pokal und lief sechs Mal in der Champions League auf. In der dänischen A-Nationalmannschaft kam Svava nach ihrem Debüt im Januar 2019 insgesamt 14 Mal zum Einsatz. Ihr erstes und bisher einziges Tor erzielte sie beim 14:0-Sieg der Däninnen im EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien.


„Wir sind sehr glücklich darüber, eines der Top-Talente im europäischen Frauenfußball langfristig an uns binden zu können. Wir werden Sofie in Wolfsburg behutsam aufbauen, damit sie sich sowohl fußballerisch als auch persönlich weiterentwickeln kann“, sagt Ralf Kellermann. Der Sportliche Leiter der VfL-Frauen hatte bereits angekündigt, sich wie so oft zur Winterpause in Skandinavien umschauen zu wollen. „Für ihr Alter ist sie durch ihre Einsätze in der Nationalmannschaft und in der Champions League international erfahren – dadurch, aber auch durch ihre offene und selbstbewusste Art wird sie eine Bereicherung für die Mannschaft sein.“