09. Mai 2021 / 11:52 Uhr

VfL Nauen: Jethro Reinhardt ab der kommenden Saison in Doppelfunktion

VfL Nauen: Jethro Reinhardt ab der kommenden Saison in Doppelfunktion

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
VfL-Cheftrainer Jethro Reinhardt frustriert an der Seitenlinie.
Jethro Reinhardt (r.) wird auch in der kommenden Saison Trainer des VfL Nauen sein. © Michael Hundt
Anzeige

Landesklasse West: Neben der ersten Männermannschaft wird Reinhardt auch die B-Jugend des Vereins übernehmen.

Anzeige

Schon über ein halbes Jahr ruht der Trainings- und Spielbetrieb bei den Fußballmannschaften aus der Region fast durchgängig – wegen der Coronavirus-Pandemie. Seit Anfang November halten sich die Teams mit individuellen Trainingsplänen, Laufeinheiten, Online-Übungen oder Kombinationen dieser Trainingsarten fit. So auch der VfL Nauen.

Anzeige

„Jethro Reinhardt wird auch in der neuen Saison unsere Männermannschaft in der Landesklasse West trainieren“, sagt der Vereinsvorsitzende des VfL Nauen, Volker Müller. Im Trainerteam werden ihm Jan Schönnebeck und Uwe Schulz weiterhin zur Seite stehen. „Jethro wird außerdem noch die B-Junioren des Vereins als Trainer übernehmen. Das bisherige Trainerduo in dieser Altersklasse rückt mit der Mannschaft in der nächsten Saison mit in die A-Junioren auf“, erklärt Volker Müller. Nach Informationen des Vereinsvorsitzenden hat es von Spielern des Kaders der Landesklasse-Mannschaft bisher keine Vereinsaustritte beziehungsweise Abmeldungen gegeben. „Es ist ja auch noch etwas Zeit“, sagt Müller.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Derzeit läuft im Nauener Verein bei den Fußballern bis zu den C-Junioren das Training so wie erlaubt in kleinen Gruppen ab. „Da ist auf unserem Gelände von Montag bis Freitag Betrieb“, sagt der Vereinsvorsitzende. Kürzlich seien die vier Mini-Tore eingetroffen, die der Verein bei einer DFB-Aktion gewonnen hat, sie würden auch schon beim Nachwuchstraining zum Einsatz kommen. Auf dem Nebenplatz in Nauen, der „Schwarze Erde“ genannt wird, sind neue Tore aufgestellt worden.