03. Mai 2020 / 13:41 Uhr

VfL plant weiter: Familien-Tests und Quarantäne-Trainingslager

VfL plant weiter: Familien-Tests und Quarantäne-Trainingslager

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Jörg Schmadtke treibt die VfL-Planungen voran.
Jörg Schmadtke treibt die VfL-Planungen voran.
Anzeige

Seit Donnerstag müssen sich die Profis des VfL Wolfsburg für einen möglichen Neustart der Fußball-Bundesliga Corona-Tests unterziehen. Beim VfL sind alle Spieler negativ getestet worden. Beim 1. FC Köln wiederum gibt es Corona-Fälle. Was das für die Liga heißt, ist offen - für den VfL ändert das erst einmal nichts.

Darf die Fußball-Bundesliga Mitte/Ende Mai wieder spielen? Zuletzt schien es so, als ob das möglich sei, nachdem es positive Signale aus der Politik gegeben hatte. Am Freitagabend kam dann die Nachricht, dass zwei Spieler und ein Mitarbeiter des 1. FC Köln sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Was bedeutet das für einen möglichen Neustart der Liga? "Ich weiß es nicht und will das auch öffentlich nicht bewerten", sagt Jörg Schmadtke, der Manager des VfL Wolfsburg.

Anzeige

Und was bedeutet diese Nachricht für den für den VfL, der Anfang/Mitte nächster Woche zurück ins Mannschaftstraining will? "Wir stehen auf dem Standpunkt, dass das System funktioniert. Für uns ändert sich dadurch nichts. Wir sind getestet worden, die Tests waren alle negativ", so VfL-Manager Jörg Schmadtke im Gespräch mit dem SPORTBUZZER.

So läuft beim VfL das Training mit Abstand

Koordinationstraining im Kraftraum: John-Anthony Brooks. Zur Galerie
Koordinationstraining im Kraftraum: John-Anthony Brooks. ©

Am Donnerstag hatte beim VfL der erste Corona-Test stattgefunden. Das LADR-Labor Geesthacht (eines von fünf von der DFL beauftragten Labore) brachte die Test-Utensilien vorbei, der Ex-VfL-Mannschaftsarzt Dr. Günter Pfeiler, als Hygiene-Beauftragter und Berater noch immer für den Klub tätig, führte die Tests an den Spielern durch. Am Samstag folgte der zweite Test. Zwei Testungen sind nötig, um wieder mit normalem Training beginnen zu können. Schmadtke weiter: "Wir bekommen spätestens am Montag das Ergebnis der zweiten Testung."

Anzeige

Am Sonntag und am Montag haben die VfL-Profis frei, "am Dienstag werden wir das Training wieder aufnehmen. Die Frage ist, in welcher Form wir das tun werden. Ob es ein vorbereitendes Training ist, so dass wir ab Mittwoch wieder starten oder geht es schon am Dienstag in etwas größeren Gruppen vermehrt wieder rein." Vermehrt wieder rein ins Mannschaftstraining, um sich so gut wie möglich auf den Tag X vorbereiten zu können. Am Mittwoch berät die Politik erneut über mögliche Lockerungen in der Corona-Krise - und über Bundesliga-Spiele.

In den vergangenen Wochen hatten die Spieler nur in Kleingruppen ohne Körperkontakt üben dürfen. Wer entscheidet darüber, ob Mannschaftstraining beim VfL wieder möglich ist? Entscheidet das Wolfsburger Gesundheitsamt da mit? Schmadtke will nicht ins Detail gehen, er sagt nur: "Wir werden mit mehreren Gruppierungen darüber sprechen."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Nach den drei positiven Tests in Köln (und einem unklaren Fall beim Zweitligisten Stuttgart) wird nun öffentlich noch stärker darüber diskutiert, ob es richtig sei, dass die Bundesliga womöglich bald wieder spielen dürfen, gleichwohl wird das Hygiene-System der DFL-Taskforce um Leiter Tim Meyer (Arzt der deutschen Nationalmannschaft) gelobt. "Wenn sich hier ein Kritiker bestätigt fühlt, dann hat er meines Erachtens völlig unrealistische Erwartungen. Wenn wir so viele Personen testen, dann werden dort ein paar positive dabei sein. Das ist sehr wahrscheinlich", sagte Meyer in der ZDF-Sportreportage. So seien knapp 2000 Spieler und Verantwortliche getestet worden. "Es ist nicht mal auszuschließen, dass es weitere positive gibt", ergänzte er in der ARD-Sportschau.

Beim VfL wird alles dafür getan, Ansteckungsrisiken zu vermeiden. Der Klub überlegt gar, den Familien der Spieler anzubieten, sich ebenfalls testen zu lassen, so Schmadtke. Eine Woche vor dem möglichen Neustart der Liga gehen die Teams, so sieht es das DFL-Konzept vor, in eine Art Quarantäne-Trainingslager. Schmadtke: "In dieser Woche würden wir eventuell das soziale Umfeld der Spieler testen."

In welchem Wolfsburger Hotel die VfL-Profis in der Trainingslager-Woche übernachten, steht noch nicht fest. Das VfL-Heimathotel, das der Klub sonst vor Heimspielen bezieht, ist das Ritz-Carlton in der Autostadt. Aktuell sei das Hotel geschlossen, "aber wir werden Gespräche führen", um zu sehen, ob man trotzdem da übernachten könne. In dieser Woche würden die Spieler dann bei einem Neustart zwischen Hotel und Trainingscenter pendeln.

Zur Umfrage: Hier klicken!


Mehr anzeigen