03. Februar 2020 / 19:05 Uhr

Wechsel in die Wüste: VfL-Pokalheld Träsch zieht es zum Al-Wasl Sports Club

Wechsel in die Wüste: VfL-Pokalheld Träsch zieht es zum Al-Wasl Sports Club

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Foto: Tim Schulze; Fußball; Bundesliga; Derby; Sasion 2016/17; VfL Wolfsburg; Eintracht Braunschweig; 29.05.2017; Spiel
Wechselt in die Wüste: Ex-VfLer Christian Träsch. © Tim Schulze
Anzeige

Das kommt überraschend: Christian Träsch, einer der Pokalhelden des VfL Wolfsburg von 2015, wechselt in die Wüste. Bis zum Saisonende schließt sich der Rechtsverteidiger dem Al-Wasl Sports Club aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an.

Anzeige
Anzeige

Von 2011 bis 2017 hatte Träsch beim VfL Wolfsburg unter Vertrag gestanden und feierte 2015 mit Kevin De Bruyne und Co. den Pokalsieg. Vor zweieinhalb Jahren zog es den Außenverteidiger dann zum FC Ingolstadt, bei dem er bis zum Sommer gespielt hatte - seitdem war er vereinslos. Bis jetzt.

Bilder aus dem Bundesligaspiel SC Paderborn - VfL Wolfsburg.

Wolfsburgs Admir Mehmedi (r) im Zweikampf mit Paderborns Abdelhamid Sabiri (l) Zur Galerie
Wolfsburgs Admir Mehmedi (r) im Zweikampf mit Paderborns Abdelhamid Sabiri (l) ©
Mehr zum VfL Wolfsburg

Bis zu seinem Wechsel in die Wüste hatte sich Träsch bei Regionalligist VfB Eichstätt fit gehalten und zwischenzeitlich auch über ein Karrierende nachgedacht: "Meine Deadline ist die Winter-Transferperiode, da muss es sich entscheiden, ob ich nochmals spielen kann oder nicht. Nach einem Jahr Pause ist es ansonsten schwer, als Spieler wieder im Profifußball Fuß zu fassen", hatte der 32-Jährige bei Sport1 gesagt. Nun hat er doch noch einen neuen Arbeitgeber gefunden.