23. April 2019 / 15:28 Uhr

VfL Schwartbuck gelingt der Befreiungsschlag

VfL Schwartbuck gelingt der Befreiungsschlag

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Luca Ole Znaniewicz erzielte alle drei Tore beim 3:0-Erfolg des VfL Schwartbuck gegen den SV Neukirchen.
Luca Ole Znaniewicz erzielte alle drei Tore beim 3:0-Erfolg des VfL Schwartbuck gegen den SV Neukirchen. © Michael Felke
Anzeige

Zum Leben zu viel und zum Sterben zu wenig. Der SC Kaköhl verpasste es, am Osterwochenende im Kampf um den Klassenerhalt entscheidend an Boden gut zu machen. Der Abstand zum rettenden Ufer in der Kreisliga Ostholstein beträgt fünf Spieltage vor dem Saisonende sieben Punkte.

Anzeige
Anzeige

Mit dem 5:2-Erfolg gegen den TSV Neustadt sammelte der SCK zwar drei Punkte, doch durch die 1:2-Heimniederlage gegen den TSV Heiligenhafen verloren die Kaköhler ausgerechnet gegen einen Mitkonkurrenten wichtige Zähler. „Heiligenhafen hat sich nur hinten rein gestellt. Wir haben das Spiel beherrscht, aber vergessen, auf das Tor zu schießen. Drei verschenkte Punkte“, meinte SCK-Trainer Marc Wiese, der gegen Neustadt ein anderes Gesicht seiner Mannschaft sah und verdient gewann. „Drei Punkte sind wohl zu wenig. Wir sind erst mal froh, die Rote Laterne los zu sein. Mal sehen, ob wir in fünf Spielen noch was bewegen können“, will der SC Kaköhl die Hoffnung noch nicht aufgeben.

Der Befreiungsschlag gelang dagegen dem VfL Schwartbuck, der Dank einer Maximalausbeute von sechs Punkten nun 22 Zähler auf dem Konto hat. Bei einem Polster von acht Punkten zur Abstiegszone scheint der Klassenerhalt so gut wie sicher. Erst wurde der SV Neukirchen mit 3:0 bezwungen, dann gelang noch ein 2:1-Erfolg gegen den FC Riepsdorf. „Es ist ein Riesenschritt. Neukirchen war wirklich nicht stark. Da mussten wir einfach gewinnen. Riepsdorf hat es uns nicht leicht gemacht, aber auch der Sieg war verdient“, freute sich VfL-Co-Trainer Michael Reinke, der für die nächste Kreisligasaison planen kann.

VfL Schwartbuck – SV Neukirchen 3:0

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Znaniewicz (20., 66., 69.).

SC Kaköhl – TSV Heiligenhafen 1:2

Tore: 0:1. 0:2 Vesper (14., 41.), 1:2 Wauter (54.).

SC Kaköhl – TSV Neustadt 5:2

Tore: 1:0 Franzen (31.), 1:1 Nissen (42.), 1:2 Sievers (45.), 2:2 Schiemann (51.), 3:2 Ibrahim (52.), 4:2 Will (72.), 5:2 Ibrahim (89.).

VfL Schwartbuck – FC Riepsdorf 2:1

Tore: 1:0 Herbst (37.), 1:1 Winkelmann (43.), 2:1 Ruhberg (65.).

Mehr Fußball aus der Region

Das sind die besten Torjäger in Schleswig-Holstein (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 27. Mai 2019.

39 Tore Zur Galerie
39 Tore ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt