07. Februar 2021 / 13:28 Uhr

Wolfsburg-Abräumer Arnold mit zur EM? Glasner: „Er hätte sich das allemal verdient“

Wolfsburg-Abräumer Arnold mit zur EM? Glasner: „Er hätte sich das allemal verdient“

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
0:3 Tor, Jubel, Torschuetze Maximilian Arnold (Wolfsburg)
Augsburg, 06.02.2021, Fussball, Bundesliga, FC Augsburg - VfL Wolfsburg
Reif für die EM? Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg. © Preiss/Witters/Pool
Anzeige

Maximilian Arnold lieferte beim 2:0-Sieg des VfL Wolfsburg in Augsburg eine gute Leistung ab - wieder einmal. Reicht das, um sich in den Fokus von Bundestrainer Jogi Löw zu spielen? VfL-Trainer Oliver Glasner hat da eine klare Meinung.

Anzeige

Mit 12,3 Kilometer war Maximilian Arnold der laufstärkste Spieler auf dem Platz beim nie gefährdeten 2:0-Sieg des VfL Wolfsburg am Samstagnachmittag in der Fußball-Bundesliga beim FC Augsburg. Er traf sogar selbst, aber der Treffer wurde zurückgenommen, weil Ridle Baku im Abseits stehend noch am Ball war. Nicht so wild, denn Arnold machte auch ohne Tor eine gute Partie. Wieder mal eine gute Partie. Und so ist es nur logisch, dass das Thema Arnold und Nationalelf wieder heiß wird. VfL-Trainer Oliver Glasner: „Meiner Meinung nach hätte er sich allemal verdient, dass er bei der EM mit dabei ist.“

Anzeige

2014 hatte das VfL-Eigengewächs, das in Wolfsburg seinen 2022 auslaufenden Vertrag, langfristig verlängern soll, einmal in der Nationalelf spielen dürfen. Bei einem Testspiel vor der WM in Hamburg beim 0:0 in Polen. Das war alles, mehr Wertschätzung genoss der lauf- und zweikampfstarke Mittelfeldspieler stets in der U21 unter Trainer Stefan Kuntz, 2017 war er mit diesem Team Europameister geworden – als Kapitän. Auch in Wolfsburg ist der 26-Jährige längst eine Führungsfigur, im Mittelfeld ist er der Chef. Er räumt ab und teilt aus, er bestimmt mit das Tempo des VfL-Spiels und kann gefährliche Standards treten. Glasner: „Max ist sehr präsent in unserem Spiel.“ Wie gut er sein kann, hatte er auch beim fünften VfL-Sieg in Folge am Samstagnachmittag gezeigt. Trainer Glasner: „Ich bin kein Ratgeber für die Kader-Nominierung von Jogi Löw, aber ich kann die Leistung von Max bewerten – und die ist fantastisch, sie ist konstant auf allerhöchstem Niveau.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Arnold selbst wurde nach dem Spiel im Sky-Interview auf die EM angesprochen – und gefragt, ob er denn die Nummer von Löw habe? „Nein, die habe ich nicht“, sagte der VfLer grinsend. Hat Löw denn die von Arnold? „Ich glaube schon, dass er meine hat...“ Ansonsten machte es Arnold so, wie er es beim Thema Nationalelf fast immer macht. Er hält sich mit öffentlichen Forderungen zurück. Er könne einzig Leistung zeigen, „damit man die Chance vielleicht bekommt. Ich habe es ja schon einmal erlebt, es ist etwas ganz Spezielles, etwas ganz Besonderes. Da will man wieder hin, dafür spielt man auch Fußball. Das wäre natürlich super für mich, aber nur durchs Quatschen wird's nichts." Die Leistung müsse stimmen. Die stimmt bei ihm. "Da muss ich mich momentan nicht verstecken. Bei uns läuft's gut, bei mir läuft's gut."

So gut, das nicht nur Glasner, sondern auch Sky-Experte und Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann findet, dass der VfLer mal wieder eine Chance verdient hätte: „Wenn er so weiterspielt bis zum Saisonende, ist er mit Sicherheit ein Thema.“ Ein Thema in der Nationalelf, die jedoch gerade im Mittelfeld top aufgestellt ist, wie VfL-Trainer Glasner sagte. "Es gibt einen Kroos, einen Gündogan, einen Kimmich, einen Goretzka - aber die Leistung von Max ist sicher Nationalmannschafts-würdig.“

Aber nicht nur Arnold sieht Hamann bei der EM, auch der Torschütze zum 2:0 sollte dabei sein. "Ridle Baku macht es richtig gut, für mich muss er mit", so der Ex-Bayern-Profi über den Defensiv-Allrounder, der Mitte November gegen Tschechien sein Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft gegeben hatte. In Augsburg durfte er auf der rechten offensiven Außenbahn ran und erzielte sein bisher viertes Liga-Tor (dazu drei Vorlagen). Hamann lweiter: "Der FC Bayern hat vor der Saison einen Rechtsverteidiger gesucht. Vielleicht denken die jetzt, hätten wir Ridle mal geholt..."