16. November 2020 / 21:35 Uhr

Wolfsburgs Baku vorm U21-Hit: "Habe die Messlatte angehoben"

Wolfsburgs Baku vorm U21-Hit: "Habe die Messlatte angehoben"

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Bei der Endrunde der U21-EM dabei: Ridle Baku vom VfL Wolfsburg.
Bei der Endrunde der U21-EM dabei: Ridle Baku vom VfL Wolfsburg. © DPA
Anzeige

Jahres-Endspurt in Sachen Länderspiele: Am Dienstag und Mittwoch finden die letzten Auswahlspiele des Jahres statt. Besonders spannend aus Sicht des VfL Wolfsburg ist die Entscheidung in der U21-EM-Qualifikation.

Anzeige

Vorbereitung auf dem Gelände des VfL Wolfsburg, Showdown im Braunschweiger Stadion: Die deutsche U21-Nationalmannschaft bestreitet am Dienstag (18.15 Uhr, live auf Pro7 Maxx) ihr entscheidendes EM-Qualifikationsspiel. Das Team von Trainer Stefan Kuntz braucht gegen Wales einen Sieg, um sicher bei der Endrunde im kommenden Jahr dabei zu sein. Auch deswegen wurde Neu-VfLer Ridle Baku Ende vergangener Woche von der A-Nationalmannschaft zur Nachwuchsauswahl zurückgeschickt, Kuntz will nach einer Woche Training in Wolfsburg seine beste Elf ins Rennen schicken.

Anzeige

Für Baku ist das Spiel gegen Wales der Höhepunkt einer rasanten Entwicklung - Wechsel aus der Heimat Mainz zum VfL, gute Bundesliga-Spiele (mit einem Tor in Berlin), A-Nationalmannschaft. "Mein Umfeld hat sich verändert, ich bin in einer besseren Mannschaft, bei einem größeren Verein. Es wird viel mehr auf mich geschaut - ich habe die Messlatte ganz schön angehoben."

Die DFB-Kandidaten für die EM 2021 im Chancen-Check

Für die Europameisterschaft 2021 muss Bundestrainer Joachim Löw (links) noch die ideale Kader-Besetzung aus vielen Kandidaten finden. Der <b>SPORT</b>BUZZER bewertet die Chancen der einzelnen Spieler wie Thomas Müller, Jamal Musiala und Marco Reus (Mitte, von links). Zur Galerie
Für die Europameisterschaft 2021 muss Bundestrainer Joachim Löw (links) noch die ideale Kader-Besetzung aus vielen Kandidaten finden. Der SPORTBUZZER bewertet die Chancen der einzelnen Spieler wie Thomas Müller, Jamal Musiala und Marco Reus (Mitte, von links). ©

Auch in der U21 wird gegen Wales stark auf ihn geachtet - immerhin ist er in der voraussichtlichen Startelf der einzige mit frischer A-Auswahl-Erfahrung. "Ich bin unfassbar stolz, jetzt sagen zu können: Ich bin mal in der A-Nationalmannschaft aufgelaufen." Das gibt Selbstbewusstsein für kommende Aufgaben.

Wertvoller für seinen Ex-Klub wird Baku derweil erst einmal nicht. Zwar wurde bei seinem Wechsel von Mainz 05 nach Wolfsburg ein Nachschlag vereinbart, dieser ist aber nach einem Bericht des Kicker nicht an Länderspiel-Einsätze geknüpft, sondern an die Anzahl der Bundesliga-Spiele, die Baku für den VfL bestreitet. Bleibt er Stammspieler, wird die Transferzahlung am Ende insgesamt wohl knapp einen zweistelligen Millionen-Betrag erreichen.

Neben Baku kehren gegen Wales voraussichtlich auch Ex-VfLer Lukas Nmecha (RSC Anderlecht), Niklas Dorsch (KAA Gent), Mergim Berisha (RB Salzburg) und der erst 17-jährige Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) ins Team zurück, ohne dieses Quintett war die DFB-Auswahl am Donnerstag nur zu einem enttäuschenden Testspiel-1:1 gegen Slowenien gekommen.

Nicht nur für Baku wird's wichtig - auch für sieben weitere VfL-Profis stehen vor dem nächsten Bundesliga-Spiel am Samstag auf Schalke noch bedeutsame Länderspiele an. Denn in der Nations League geht es für alle noch im viel. Josip Brekalo und Marin Pongracic etwa wollen mit Kroatien den Abstieg aus der A-Liga verhindern. Und das in einem Fernduell mit den punkt- und torgleichen Schweden. Kroatien empfängt in Split Portugal, während die Skandinavier (jeweils am Dienstag um 20.45 Uhr) bei Weltmeister Frankreich antreten. Für die Schweiz geht's am Dienstagabend um den Klassenerhalt. In der "deutschen" Gruppe brauchen Renato Steffen, Admir Mehmedi und Co. einen Sieg gegen die Ukraine, um den Abstieg in die B-Liga noch zu verhindern.

Am Mittwoch fällt dann die Entscheidung für Pavao Pervan und Xaver Schlager. Die Tabelle der Österreich-Gruppe hat zwar nach einem Spielausfall ein schiefes Bild, trotzdem kann das ÖFB-Team mit einem Sieg in Wien (20.45 Uhr) gegen Verfolger Norwegen den Aufstieg von der B- in die A-Liga klarmachen. Zur selben Zeit geht's für Belgien (voraussichtlich mit VfL-Keeper Koen Casteels auf der Ersatzbank) sogar um noch mehr. Im Spiel gegen Dänemark reicht ein Unentschieden, um den Gruppensieg und damit das Final-Four-Turnier der vier besten Nations-League-Teams im kommenden Jahr zu erreichen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!