05. Juli 2022 / 21:30 Uhr

VfL Wolfsburg bestätigt: Vertrag mit Ex-Trainer Florian Kohfeldt aufgelöst

VfL Wolfsburg bestätigt: Vertrag mit Ex-Trainer Florian Kohfeldt aufgelöst

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Kohfeldt steht nicht mehr beim VfL Wolfsburg unter Vertrag.
Florian Kohfeldt steht nicht mehr beim VfL Wolfsburg unter Vertrag. © IMAGO/regios24
Anzeige

Florian Kohfeldt steht ab sofort nicht mehr auf der Gehaltsliste des VfL Wolfsburg. Der Coach, der mit den Niedersachsen knapp den Klassenerhalt geschafft hatte, war kurz nach Saisonende entlassen worden.

Der VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit dem nach Saisonende freigestellten Trainer Florian Kohfeldt aufgelöst. Der Bundesligist bestätigte am Dienstagabend einen entsprechenden Bericht der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung (AZ/WAZ+). Nach Informationen der Zeitung, die wie der SPORTBUZZER dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) angehört, erhält Kohfeldt, dessen Vertrag noch bis Sommer 2023 lief, eine Abfindung in Höhe von rund 700.000 Euro. "Wir haben gemeinsam eine gute Lösung gefunden", bestätigte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Anzeige

Der VfL hatte sich einen Tag nach dem Ende der Saison 2021/22 von Kohfeldt getrennt, obwohl dieser mit den Niedersachsen als Nachfolger von Mark van Bommel den Klassenerhalt geschafft hatte. Die Trennung kam für den 39 Jahre alten Coach völlig überraschend. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem Trainer sei nicht belastbar gewesen, begründete Schmadtke damals die Trennung.

Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist seit diesem Sommer Ex-Bayern-Coach Niko Kovac. Er unterzeichnete bei den Niedersachsen einen Dreijahresvertrag. "Der Tabellenplatz zwölf hat niemanden glücklich gemacht in Wolfsburg. In den letzten Jahren gab es hier schon Champions League und Europa League. Das ist das, was der Klub gerne möchte. Das ist das, was wir gerne möchten“, sagte der neue Trainer bei seiner Vorstellung Mitte Juni.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.