09. Juli 2020 / 13:40 Uhr

Frauenfußball: Die nächste Führungsspielerin des VfL II wechselt in die Bundesliga

Frauenfußball: Die nächste Führungsspielerin des VfL II wechselt in die Bundesliga

Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Verlässt den VfL Wolfsburg in Richtung Freiburg: Ereleta Memeti.
Verlässt den VfL Wolfsburg in Richtung Freiburg: Ereleta Memeti. © Jasmina Schweimler
Anzeige

Die Zweitvertretung vom Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg verliert die nächste Führungsspielerin: Nach Agata Tarczynska (Werder Bremen), wechselt auch Kapitänin Ereleta Memeti in die Bundesliga und schließt sich dem SC Freiburg an.

Anzeige
Anzeige

Ereleta Memeti vom Zweitligisten VfL Wolfsburg II verlässt die Autostadt nach drei Jahren: Die kosovarische Nationalspielerin wechselt in die Bundesliga zum SC Freiburg, das gaben die Breisgauerinnen am Donnerstag bekannt. Über Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Es war schon länger klar, dass die 21-Jährige nicht beim VfL bleiben wird: Nach 53 absolvierten Partien für die zweite Mannschaft der Wolfsburgerinnen, in denen sie zwölf Treffer erzielt hatte, folgt jetzt der Schritt in Deutschlands höchste Spielklasse.

„Ich bin unfassbar glücklich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, den nächsten Schritt meiner Karriere zu machen", freut sich Memeti. Freiburg sei "eine super Adresse, um mich neuen Herausforderungen zu stellen und mich sportlich wie auch persönlich weiterzuentwickeln. Ich freue mich schon auf eine erfolgreiche Saison."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Abteilungsleiterin Birgit Bauer freut sich sehr über die Verpflichtung der Nationalspielerin: „Mit Ereleta Memeti kommt eine junge, talentierte Spielerin zu uns, die unsere Offensive weiter verstärken wird. Es ist schön, dass sie die nächsten Schritte ihrer Karriere bei uns in Freiburg machen wird.“ Mit dem Kosovo kämpft Memeti weiter um die Qualifikation für die Europameisterschaft 2022. In Gruppe A stehen die Kosovarinnen mit sechs Punkten aus vier Spielen auf dem vierten Tabellenplatz und haben weiterhin die Chance, sich erstmals für ein großes Turnier zu qualifizieren.

Die SC-Frauen haben Erëleta Memeti verpflichtet. Ab der Saison 2020/2021 wird sie den Bundesliga-Kader von Cheftrainer Daniel Kraus verstärken. Hier gehts zur Meldung: ➡️ https://bit.ly/3gHSRjD

Gepostet von SC Freiburg Frauen am Donnerstag, 9. Juli 2020

Dass der Sprung in die Profi-Mannschaft beim VfL zu schwierig ist, wurde in der Vergangenheit schon oft thematisiert und kritisiert. Die Mannschaft von Trainer Steffen Beck verliert mit Memeti schon die zweite Schlüsselspielerin, bereits letzten Monat wechselte die erfahrene polnische Nationalspielerin Agata Tarczynska zum Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen. Mit Nina Räcke (18 Jahre) und Antonia Baaß (19) wechseln zudem zwei starke Talente zur SGS Essen, Miray Cin (19) geht zum MSV Duisburg.