29. August 2017 / 16:11 Uhr

VfL Wolfsburg: Christian Träsch verabschiedet sich vom Team

VfL Wolfsburg: Christian Träsch verabschiedet sich vom Team

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eingeschränkt
Verabschiedete sich vom Team: Christian Träsch. © Pascu Mendez
Anzeige

Es fehlt nur noch die Bestätigung der Klubs: Nach sechs Jahren beim VfL verlässt Christian Träsch den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten und schließt sich seinem Jugendverein FC Ingolstadt an. Bereits am Montag hatte der Rechtsverteidiger beim Zweitligisten den Medizincheck absolviert. Am Dienstag ließ sich der 29-Jährige noch einmal auf dem Trainingsplatz blicken - allerdings nicht um mit der Mannschaft zu üben, sondern um sich von seinen Kollegen zu verabschieden.

Der Abschied dürfte ihm nicht leichtgefallen sein, denn in Wolfsburg hat Träsch einen Großteil seiner Karriere verbracht - auch wenn nicht immer alles rund lief. 2011 war Verteidiger aus Stuttgart zum VfL gewechselt und absolvierte beim 124 Bundesligapartien. Doch zuletzt spielte er unter Trainer Andries Jonker kaum noch eine Rolle. Vor allem die Verpflichtungen von William und Paul Verhaegh waren ein klares Signal an den Defensivallrounder, der in seiner Wolfsburger Zeit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

Anzeige

Nun schließt er sich seinem Ausbilderverein FC Ingolstadt an - und dort soll Träsch eine Führungsrolle einnehmen. Nach WAZ-Informationen verlässt Träsch den VfL für etwas weniger als eine Million Euro und erhält beim Zweitligisten einen Vierjahresvertrag. Eine Bestätigung der Klubs steht allerdings noch aus.