13. Januar 2020 / 17:55 Uhr

VfL Wolfsburg - Die tägliche Meinung: Bitte anders als im Vorjahr! 

VfL Wolfsburg - Die tägliche Meinung: Bitte anders als im Vorjahr! 

Alexander Flohr
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Anzeige

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg steht vor einer Verpflichtung von Marin Pongracic. Aber ist dieser Transfer angesichts von vier Innenverteidigern im Kader wirklich sinnvoll? Ein Kommentar von Engelbert Hensel.

Anzeige
Anzeige

Das Trainingslager des VfL ist Geschichte, am Dienstag beginnt die Vorbereitung auf das Spiel am Samstag in Köln. In Wolfsburg muss nun jedem klar sein, dass schon ein Ausrutscher beim FC schlimme Folgen haben kann. Die Köpfe müssen von Beginn an da sein. Der VfL muss einen Start hinlegen, der keine Zweifel aufkommen lassen darf, dass sich das Team nochmals für die Europa League qualifiziert.

Wichtig: Diese Mentalität dürfen die Profis nicht erst am zweiten oder dritten Spieltag der Rückrunde entwickeln. Sonst wird es nichts mit der Mission Europa. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr legte die Mannschaft einen Schnarch-Start nach der Winterpause hin. Erst ein 1:2 auf Schalke, dann ein 0:3 gegen Leverkusen. Erst am 20. Spieltag hatte der VfL in Berlin gewonnen. Damals hatte es mit 27 Punkten in der Rückrunde am Ende für Platz sechs gereicht. Das wird diesmal aber wohl nicht reichen. Denn in der damaligen Hinserie hatte das Team mit 28 Punkten schon vorgearbeitet. Das Beispiel aus dem Vorjahr zeigt: Der VfL muss sofort da sein und Punkte einfahren. Denn am letzten Spieltag kann jeder Zähler entscheidend sein.

Traingslager VfL Wolfsburg: Die Rückkehr aus Portugal

Fußball; Bundesliga; Saison 2019/2020; VfL Wolfsburg; Trainingslager; Wintertrainingslager; Portugal; Almancil Zur Galerie
Fußball; Bundesliga; Saison 2019/2020; VfL Wolfsburg; Trainingslager; Wintertrainingslager; Portugal; Almancil ©
Mehr zum VfL Wolfsburg

Alle Bundesliga-Profis des VfL Wolfsburg im Check: Hier geht's zum neuen SPORTBUZZER-Status!