27. September 2019 / 18:49 Uhr

VfL Wolfsburg - Die tägliche Meinung: Rotation mit Feingefühl

VfL Wolfsburg - Die tägliche Meinung: Rotation mit Feingefühl

Alexander Flohr
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Pause und dann wieder ab in die erste Elf: So machte es VfL-Coach Glasner mit Rechtsverteidiger William.
Pause und dann wieder ab in die erste Elf: So machte es VfL-Coach Glasner mit Rechtsverteidiger William. © Boris Baschin
Anzeige

Für die VfL-Profis ist der Wechsel von Liga, Pokal und Europa League keine Dreifachbelastung, sondern eine Dreifachbelohnung, meint Alexander Flohr. Dafür ist es nötig, dass Trainer Oliver Glasner mit Feingefühl rotiert.

Anzeige

Nach dem heutigen Spiel in Mainz richten sich die Augen des VfL direkt auf die Europa League. Die nächste Partie dort steht bereits am Donnerstag in St. Etienne an. Wir Sportjournalisten schreiben in diesem Zusammenhang oft von einer Dreifachbelastung – von englischen Wochen, die die Spieler an ihre körperliche Grenzen bringen. Liga, Pokal, Europa Leauge: Sollte ein Trainer da nicht mal die Mannschaft durchrotieren, um Kräfte zu schonen? Gegen angeschlagene Mainzer wäre das doch sicher sinnvoll. Oder nicht?

Anzeige

Das ist der VfL-Spielpan für die Hinrunde 2019/20

<b>16. Spieltag:</b> VfL Wolfsburg - Schalke 04 / 18. Dezember (20.30 Uhr) Zur Galerie
16. Spieltag: VfL Wolfsburg - Schalke 04 / 18. Dezember (20.30 Uhr) ©

Nein. Keiner der VfL-Profis wird deswegen freiwillig auf die Bank gehen. Für die VfLer ist es keine Dreifachbelastung, sondern eine Dreifachbelohnung. Ein Stürmer wie Wout Weghorst wird auch in einer Partie in Mainz nicht tatenlos zuschauen wollen, wie Konkurrent Robert Lewandowski vom FC Bayern weiter Tor um Tor schießt. Auch VfL-Coach Oliver Glasner ist kein Freund vom großen Rotieren.

Natürlich wolle er immer schauen, „wie es jedem einzelnen Spieler geht“. Jerome Roussillon und William hatten deshalb zuletzt eine Pause bekommen. Die Sorge um die Frische der Spieler ist bei 18 Pflichtspielen in den kommenden 13 Wochen berechtigt. Doch Glasner hat viele Möglichkeiten – und bald noch mehr, wenn die Verletzten wieder fit sind. Für den Erfolg setzt er auf Rotation mit Feingefühl.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Alle Bundesliga-Profis des VfL Wolfsburg im Check: Hier geht's zum neuen SPORTBUZZER-Status!