19. Juni 2018 / 21:16 Uhr

VfL Wolfsburg: Für Neuzugang Pervan geht "ein Kindheitstraum" in Erfüllung

VfL Wolfsburg: Für Neuzugang Pervan geht "ein Kindheitstraum" in Erfüllung

Tim Lüddecke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
SOCCER - BL, St.Poelten vs LASK SANKT POELTEN,AUSTRIA,14.APR.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, SKN Sankt Poelten vs LASK Linz. Image shows Pavao Pervan (LASK). PUBLICATIONxINxGERxHUNxONLY GEPAxpictures/xWalterxLuger
Wechselt zum VfL Wolfsburg: Pavao Pervan. © imago/GEPA pictures
Anzeige

Zwischen Hochzeit in Linz und seinem neuen Leben in Wolfsburg: Der neue VfL-Torhüter Pavao Pervan will auch als Nummer 2 vorangehen.

Flitterwochen? „Die können wir nachholen.“ Pavao Pervan hat gerade ganz andere „Sorgen“. Am Freitag saß er noch im Linzer Standesamt, um seiner Frau in spe, Jeanine heißt sie, das Ja-Wort zu geben. Am Dienstag dann ging es für den 30-jährigen Keeper auf die Geschäftsstelle nach Wolfsburg, um dem VfL ebenfalls offiziell das Ja-Wort zu geben. Dabei hatte ihm sein neuer Arbeitgeber bis zum Sonntag noch gar keinen Antrag gemacht. Als es dann soweit war – die Gespräche mit VfL-Manager Jörg Schmadtke führte Pervan übrigens in den Klamotten, die er noch von der Hochzeit im Koffer hatte –, musste er nicht mehr groß überlegen.

Anzeige

Deutschland, die Bundesliga, ein Dreijahres-Vertrag - dieses Angebot, von dem er zuerst selbst überrascht war („Das hat mein Berater gut gemacht, dass er mich abgeschirmt hat“), konnte er ja nicht ausschlagen. „Das ist ein Kindheitstraum, der für mich wahr wird“, sagt er dem SPORTBUZZER und fügt lachend hinzu: „Auch wenn ich nicht behaupten würde, dass ich als kleines Kind einen Wolfsburg-Pyjama getragen habe." Vielmehr geht es ihm dabei um die „definitiv größte Herausforderung meiner Karriere“, erklärt er, „und man selbst wächst ja nur, wenn man sich diesen stellt.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Obwohl bereits klar ist, dass er lediglich als Nummer 2 nach Wolfsburg wechselt. Erst einmal, denn ob Koen Casteels, der eine bärenstarke Saison gespielt hat, auch weiterhin beim VfL bleibt, muss nach der WM in Russland, wo er mit den Belgiern weilt, zumindest noch mal final überprüft werden.

Anzeige

Pervan jedenfalls gibt sich professionell: „Ich komme aus der österreichischen Bundesliga und kann mich nicht hierhin stellen und sagen: ,Ich bin die unumstrittene neue Nummer 1.’ Das wäre nicht realistisch. Aber ich habe auch großes Vertrauen in mich, ich möchte einen positiven Spirit reinbringen und Druck ausüben, weil es uns drei Keeper allesamt besser macht.“ Aber reicht ihm das? „Hoffnungen machen darf man sich immer, jeder Spieler im Kader möchte spielen, aber ich bin nicht da, um meine Ellbogen auszufahren.“

"Ich möchte mich nicht verstecken"

Typen dieser Art könnte der VfL in der aktuellen Situation auch nicht gebrauchen. Es geht darum, den Klub wieder aufzubauen. Und damit kennt sich Pervan aus. Mit dem österreichischen Verein LASK, dem Linzer Athletik-Sport-Klub, ist der einmal für die österreichische Nationalmannschaft nominierte Torwart in seiner ersten Saison 2010/11 in die 2. Liga abgestiegen, in der Saison darauf sogar in Liga drei. Doch er blieb dem Klub treu und hatte als Kapitän einen Riesenanteil an der Rückkehr in die Bundesliga und dem Erreichen der Europa-League-Qualifikation in der abgelaufenen Spielzeit.

„Ich weiß, dass man in den schweren Zeiten die wahren Charaktere einer Mannschaft erkennt. Und ich weiß, wie ich mich in so einer Situation zu verhalten habe – da möchte ich Verantwortung übernehmen, mich nicht verstecken, vorangehen. Das kann man, auch wenn man nicht auf dem Platz steht“, so Pervan. Die Begeisterung für seine neue Aufgabe ist ihm anzumerken, er schwärmt geradezu vom VfL: „Der Klub ist überragend aufgestellt mit einer perfekten Infrastruktur. Extrem beeindruckt war ich von der Herzlichkeit der Leute.“

Das sind die Tops und Flops aller Schmadtke-Transfers:

<b>Jörg Schmadtke</b> hat für Alemannia Aachen, Hannover 96 und den 1. FC Köln so einige Transfers über die Bühne gebracht.  Zur Galerie
Jörg Schmadtke hat für Alemannia Aachen, Hannover 96 und den 1. FC Köln so einige Transfers über die Bühne gebracht.  ©

Und sportlich? Da sei natürlich einiges mehr möglich, erklärt der Neue: „Der VfL hat bis vor kurzem noch unglaubliche Spiele in der Champions League hingelegt – da schlummert riesiges Potenzial. Die Qualität ist definitiv vorhanden, aber da geht es oftmals um den Teamgeist. Man muss halt nur die richtigen Wege finden, das zusammenzuführen.“

Stichwort zusammenführen: Nach eineinhalb Jahren Planung heiratet Pervan seine Frau am Freitag in Linz dann auch kirchlich. „Und dann ziehen wir gemeinsam nach Wolfsburg.“