16. Mai 2019 / 18:32 Uhr

VfL Wolfsburg: Fürs Endspiel um Europa reist dieser Fan extra aus Göteburg an.

VfL Wolfsburg: Fürs Endspiel um Europa reist dieser Fan extra aus Göteburg an.

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Behnors Ohady kommt aus Schweden zum VfL-Spiel gegen Augsburg
Behnors Ohady kommt aus Schweden zum VfL-Spiel gegen Augsburg © Boris Baschin
Anzeige

Seit zehn Jahren ist die Schwedin Behnors Ohady Fan des VfL Wolfsburg. In der VW-Arena war sie noch nie. Jetzt reist sie extra zum Saisonfinale an - um dem VfL im Endspiel um Europa gegen Augsburg die Daumen zu drücken.

Anzeige
Anzeige

In Göteborg fällt Behnors Ohady auf - mit VfL-Wolfsburg-Trikot, VfL-Schal oder ihrer VfL-Handyhülle. "Die meisten Menschen hier", so erzählt die 28-Jährige lachend, "sind ziemlich schockiert, wenn ich erzähle, dass ich Wolfsburg-Fan bin." Aber dass sie mit ihrem Lieblingsklub oft ihre Mitmenschen irritiert, "macht die Sache ja gerade cool", wie sie findet. Seit zehn Jahren ist sie VfL-Fan, begonnen hat alles mit einer Schwärmerei für Diego Benaglio.

"Ich habe Diego Benaglio bei einem Länderspiel der Schweiz gesehen und fand ihn richtig gut", erzählt sie. "Dann habe ich geguckt, bei welchem Verein er spielt - und das war dann eben der VfL". Nämlich jener VfL, der gerade drauf und dran war, sensationell deutscher Meister zu werden. "Und nach der Meisterschaft", so die Schwedin mit iranischen Wurzeln, "wurde ich dann richtig Fan." Und seitdem hat sich die ehemalige Vorschul-Lehrerin (die gern zur Bäckerin umschulen würde) eine ordentliche Sammlung zugelegt: Ein Trikot aus jeder Saison seit 2009, Pokal-Schal, Kaffeetasse, VfL-Uhr und und und... Die VfL-Spiele schaut sie - wann immer es geht - live, mal im TV, mal im Internet. "Das war in den letzten Jahren nicht immer einfach, aber in dieser Saison habe ich so gut wie jedes Spiel verfolgen können."

34 Spieltage 2008/09 zum Durchklicken: Der VfL-Weg zum Titel

Die Saison von Spiel zu Spiel Zur Galerie
Die Saison von Spiel zu Spiel ©
Anzeige

Vor drei Jahren sah sie den VfL bei einem Testpiel in Malmö. Und in dieser Saison hat sie dann endlich auch das erste Mal den VfL in einem Bundesliga-Spiel live im Stadion erlebt - beim 1:0-Sieg Anfang Februar in Berlin. "Ich hatte Geburtstag, und das war mein Geschenk an mich selbst. Und es war natürlich toll, dass sie gewonnen haben." Nach dem Spiel fasste sie den Entschluss, unbedingt Wolfsburg besuchen zu wollen - und begann, die Reise zum letzten Spieltag zu planen. Ein Trip im Flieger kam nicht infrage ("Ich habe Flugangst"), am Freitagmorgen um 7 Uhr beginnt die Bahn-Reise über Kopenhagen, Flensburg und Hamburg. "Ich muss viermal umsteigen, am Abend bin ich dann dann da. Und am Sonntag geht es wieder zurück." Kleiner Wermutstropfen: Ihr aktueller VfL-Lieblingsspieler, Josuha Guilavogui, ist gesperrt. "Aber daür sind ja viele Meisterspieler von 2009 im Stadion", freut sie sich, "Das ist auch klasse." Und wie geht's aus? "Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, dazu war ich viel zu aufgeregt, weil ich mich so auf die Reise freue. Aber ich wünsche mir natürlich einen VfL-Sieg."

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt