23. Oktober 2019 / 09:00 Uhr

VfL-Gegner Gent: Der Top-Star kommt aus Brooklyn

VfL-Gegner Gent: Der Top-Star kommt aus Brooklyn

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Gents Youngster Jonathan David in Aktion.
Gents Youngster Jonathan David in Aktion. © imago images/Panoramic International
Anzeige

Er ist erst 19 Jahre alt, doch Jonathan David trifft wie ein alter Hase. Auf den Youngster muss der VfL Wolfsburg im Europa-League-Duell bei der KAA Gent (Donnerstag, 18.55 Uhr) besonders aufpassen.

Anzeige
Anzeige

Viel hat die Mannschaft der Koninklijke Atletiek Associatie Gent nicht mehr mit dem Team von 2016 gemein, die im Achtelfinale der Champions League am VfL Wolfsburg gescheitert war. Junge Spieler sind nachgerückt, einer von ihnen ist auf dem Weg zum Top-Star: Jonathan David, 19 Jahre jung, Haitianer, in Brooklyn geboren und kanadischer Nationalspieler. KAA Gent ist am Donnerstag (18.55 Uhr, live bei DAZN) Europa-League-Gastgeber des VfL.

Davids Eltern waren kurz nach der Geburt des heutigen Gent-Profis in ihre Heimat Haiti zurückgekehrt und siedelten sechs Jahre später nach Ottawa in Kanada über, wo Jonathan David Fußballer wurde. 2017 gab er sein Debüt in der U17-Nationalmannschaft (er hätte auch für Haiti oder die USA spielen können), 2018 wagte er den Sprung über den großen Teich, spielte erst in der Nachwuchsmannschaft der KAA Gent und gehört seit 2018 zum Profi-Team. Gleich in seinem allerersten Erstliga-Spiel traf er (zum 1:1-Endstand gegen Zulte-Waregem) - der Auftakt zu einer Serie von fünf Joker-Toren in vier aufeinanderfolgenden Einsätzen.

Die Vertragslaufzeiten der VfL-Profis

Koen Casteels: Beim VfL seit 2015 - Vertrag bis 2021 Zur Galerie
Koen Casteels: Beim VfL seit 2015 - Vertrag bis 2021 ©
Anzeige

David trifft und trifft

In dieser Saison startet David jetzt so richtig durch: Zumeist als zentraler Offensivmann aufgeboten, liegt er mit sechs Treffern auf Platz zwei der belgischen Torjägerliste (hinter Ex-VfLer Dieumerci Mbokani, der für Royal Antwerpen spielt). In der Europa League traf David auch schon zweimal (beim 3:2 gegen St. Etienne). Zuvor war er auch in der EL-Quali doppelt erfolgreich, glänzte zudem als Vorlagengeber. Seine Quote fürs A-Nationalteam ist atemberaubend: elf Spiele, elf Tore, fünf Vorlagen.

Kein Wunder, dass er neben Alphonso Davies (Bayern) als der Hoffnungsträger für Kanadas Offensive gilt. Mit Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach sollen auch schon zwei deutsche Klubs auf der Interessentenliste stehen.

Mehr zum VfL Wolfsburg

"Mag Eins-gegen-eins-Situationen"

„Ich würde mich als technisch starken Spieler beschreiben, der gern Tore schießt“, sagte er in einem Interview mit einem kanadischen Online-Portal. „Ich mag Eins-gegen-eins-Situationen und genieße das Spiel, wenn ich den Ball habe.“

Seine bisher letzte Torvorlage gab David am vergangenen Wochenende beim 2:0 in der Jupiler Pro League gegen Waasland-Beveren, Nutznießer war Torjäger Laurent Depoitre, der 2016 in den Spielen gegen Wolfsburg schon dabei war und nach den Stationen FC Porto und Huddersfield im vergangenen Sommer in die Hauptstadt Ostflanderns zurückkehrte. Depoitre ist mit 30 Jahren der Oldie im Offensivtrio der KAA Gent, das von Roman Yaremchuk komplettiert wird. Der 23-jährige Ukrainier hatte seine Profi-Karriere ausgerechnet bei Gruppenrivale FC Olexandrija begonnen, kehrte von dort zu Dynamo Kiew zurück und spielt seit 2017 für Gent.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN