08. Juli 2019 / 14:54 Uhr

VfL Wolfsburg: Große Sorgen um Neuzugang Fridolina Rolfö

VfL Wolfsburg: Große Sorgen um Neuzugang Fridolina Rolfö

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Fridolina Rolfö zog sich bei der WM im Spiel um Platz drei eine Bänderverletzung zu
Fridolina Rolfö zog sich bei der WM im Spiel um Platz drei eine Bänderverletzung zu © imago images / Bildbyran
Anzeige

Fridolina Rolfö ist einer der Top-Neuzugänge des deutschen Frauenfußball-Meisters VfL Wolfsburg. Doch ihr neuer Klub muss möglicherweise eine ganze Weile auf die Schwedin verzichten.

Anzeige
Anzeige

Das Spiel um Platz drei bei der Fußball-WM in Frankreich war am Samstag für Fridolina Rolfö schon nach einer halben Stunde vorbei. Die Schwedin, deren Team am Ende mit 2:1 gegen England gewann, hatte sich bei einem Zusammenprall mit Englands Keeperin den linken Fuß verdreht, musste ausgewechselt werden. Am Montag gab es die erste Diagnose für die Offensivspielerin, die zur neuen Saison für den VfL Wolfsburg spielt.

Die VfL-Fußballerinnen feiern die Schale - Die besten Bilder

Abschied vom VfL: Nilla Fischer mit Sohn vor dem Spiel Zur Galerie
Abschied vom VfL: Nilla Fischer mit Sohn vor dem Spiel ©
Anzeige

Die Bänder sind verletzt, teilte der schwedische Verband am Montagvormittag mit. "Wir sind mit dem VfL Wolfsburg in Kontakt getreten und haben mitgeteilt, dass die Untersuchungen weitergehen und die ersten Reha-Maßnahmen beginnen werden", so der schwedische Teamarzt Houman Ebrahimi. MRT-Untersuchungen sollen im Laufe der Woche eine genauere Diagnose ermöglichen.

Beim VfL ist Rolfö als Offensivaußen eingeplant, soll zusammen mit Svenja Huth (kommt von Turbine Potsdam) die neue Flügelzange bilden. Daraus wird nun womöglich erst einmal nichts, denn bei beschädigten Bändern droht ein mehrwöchiger Ausfall. Die Sorgen sind groß. Ralf Kellermann, sportlicher Leiter der VfL-Frauen: "Wir müssen abwarten und können erst einmal nur hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist."

Rolfö ist eine von insgesamt sechs Neuzugängen bei den VfL-Fußballerinnen. Torfrau Frederike Abt (von 1899 Hoffenheim) und Linksverteidigerin Felicitas Rauch (von Turbine Potsdam) sind in dieser Wochen beim Training schon dabei, die WM-Viertelfinalisten Huth und Ingrid Engen (Norwegen) steigen in der kommenden Woche ein. Eine Woche drauf hätte auch Rolfö (zusammen mit der niederländischen Vizeweltmeisterin Dominique Bloodoworth) das Training in Wolfsburg aufnehmen sollen.

So könnte der VfL Wolfsburg seine Neuzugänge einbauen

So könnten die VfL-Frauen in der kommenden Saison spielen Zur Galerie
So könnten die VfL-Frauen in der kommenden Saison spielen ©

Am Montag und am Dienstag beginnt beim VfL mit Laktat- und Leistungstests die Vorbereitung auf die kommenden Spielzeit, die für den Double-Sieger am ersten Spieltag (18. August) mit einem Heimspiel gegen den SC Sand beginnt. Eine Woche später ist das Team von Trainer Stephan Lerch beim MSV Duisburg zu Gast.

Mehr zum Frauenfußball

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt