16. Mai 2019 / 12:35 Uhr

VfL Wolfsburg: Guilavogui und Josué in der Kurve, Knoche ist Kapitän

VfL Wolfsburg: Guilavogui und Josué in der Kurve, Knoche ist Kapitän

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Unbenannt-1
Letztes Spiel als VfL-Trainer: Bruno Labbadia hofft gegen Augsburg auf große Unterstützung von den Fans, Meister-Kapitän Josué (l.) und Kapitän Josuha Guilavogui (M.) werden in der Nordkurve stehen.
Anzeige

Saison-Showdown in der VW-Arena! Vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg ist die Ausgangslage für den VfL Wolfsburg klar: Gewinnt er, kehrt er erstmals seit dem Champions-League-Aus 2016 gegen Real Madrid wieder auf die europäische Bühne zurück.

Anzeige
Anzeige

Beim Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Augsburg stehen nicht nur die Europa-Ambitionen der Wolfsburger im Blickpunkt, sondern die Trainer: Für Bruno Labbadia ist es das letzte Spiel als VfL-Trainer, auf der Augsburger Bank sitzt Labbadia-Vorgänger Martin Schmidt. Labbadias Wunsch zum Abschied: "Dass wir so auftreten wie in der gesamten Saison - und dass die Mannschaft bis zum Schluss unterstützt wird." Gerade weil es ein Spiel wird, in dem man "seine Nerven im Griff haben muss", müsse auch das Publikum "Ruhe bewahren", wenn das Team "den Ball laufen lassen muss, weil die Räume zu sind". Und dem Gegner die Räume eng zu machen, gehöre zu den Dingen, "die Augsburg gut macht".

Schmidt und Co.: So schnell waren Labbadias Vorgänger beim VfL wieder weg

Die Amtszeiten der VfL-Trainer Zur Galerie
Die Amtszeiten der VfL-Trainer ©
Anzeige

Personell gibt es beim VfL - wie zuletzt eigentlich immer - ein paar Fragezeichen. Kapitän Josuha Guilavogui ist gesperrt, für ihn dürfte Elvis Rexhbecaj an der Seite von Maximilian Arnold und Yannick Gerhardt das Mittelfeld-Dreieck bilden. Ob Jerome Roussillon wieder dabei sein, ist weiter offen. Labbadia: "Er hat alles mitmachen können, aber wir müssen abwarten, zuletzt waren wir da auch zu schnell optimistisch." Zwei potenzielle Roussillon-Ersatzkandidaten auf der Linksverteidiger-Position sind angeschlagen. Aushilfs-Verteidiger Renato Steffen hat seit dem Training am Mittwoch Probleme oberhalb der Kniekehle, Gian-Luca Itter ist nach Erkrankung und Adduktoren-Probleme wohl noch keine Option.

Der gesperrte Guilavogui wird die erste Halbzeit bei den Fans in der Nordkurve verbringen - zusammen mit Meister-Kapitän Josué, der wie viele andere Spieler des 2009er Kaders beim Spiel zu Gast sein wird. Labbadia: "Da stehen dann zwei absolute Top-Sechser in der Kurve, da passt zu dem hoffentlich schönen Rahmen." Die Kapitänsbinde beim VfL trägt Robin Knoche, der etatmäßige Guilavogui-Vertreter Koen Casteels ist verletzt.

Gewinnt der VfL das Spiel, wäre es der 16. Saisonsieg - so viele gab es in den beiden Spielzeiten davor zusammen. Wolfsburg kann von Platz sieben noch auf Rang sechs klettern, aber im Falle eines Remis oder einer Niederlage auch noch aus den Europa-Plätzen purzeln. "Wir stehen als Siebter auf der Position, auf der wir stehen wollen", so Labbadia, "wir haben also alles in eigener Hand. Das ist der Vorteil." Ob die Zwischenergebnisse von den anderen Plätzen auf der Anzeigetafel zu sehen sein werden, ist ihm egal. "Heutzutage guckt sowieso jeder aufs Handy, ich bin da schmerzfrei." Bei einem VfL-Sieg ist das Ergebnis aus München interessant, wo Frankfurt bei einer Niederlage hinter Wolfsburg zurückfiele. Gewinnt der VfL nicht, muss er hoffen, dass Bremen (gegen Leipzig) und Hoffenheim (in Mainz) patzen.

Mehr zum VfL Wolfsburg
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN