09. Mai 2017 / 15:20 Uhr

VfL Wolfsburg: Hinten links drückt der Schuh

VfL Wolfsburg: Hinten links drückt der Schuh

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
imago27430907h rodriguez
Trainierte gestern individuell: Ricardo Rodriguez (r.).
Anzeige

Am Samstag (15.30 Uhr) kann der VfL Wolfsburg im Heimfinale dieser Fußball-Bundesliga-Saison den Klassenerhalt perfekt machen. Aber vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach (mit Ex-VfL-Trainer Dieter Hecking) hat Wolfsburgs Trainer Andries Jonker personelle Sorgen. Hinten links drückt der Schuh.

Anzeige

Linksverteidiger Yannick Gerhardt fehlt gegen die Fohlen gelbgesperrt. Und hinter den Einsätzen von Ricardo Rodriguez (Knöchelverletzung) und Jannes Horn (Oberschenkelprobleme), die am Dienstag nur individuell trainierten, stehen Fragezeichen. Bleibt noch A-Jugendspieler Gian-Luca Itter, der schon seit Wochen bei den Profis übt und sich Hoffnungen machen darf, gegen Gladbach im Kader zu stehen.

Anzeige
Jannes Horn vom VfL Wolfsburg
Trainierte am Dienstag individuell: Jannes Horn. ©

Daher hatte Jonker am Dienstag auch darauf verzichtet, Itter im Halbfinal-Hinspiel der A-Jugend um die Deutsche Meisterschaft gegen Borussia Dortmund spielen zu lassen. Jonker: "Ich habe ihm das schon am Sonntag erklärt, er kann das nachvollziehen."

Gian-Luca Itter (r.) ist zusammen mit Neuzugang Felix Uduokhai beim Fanklub Goethe Wölfe (AWO Wohn- und Pflegeheim, Wolfsburg) unterwegs.
Am Samstag erste Wahl: Gian-Luca Itter (r.). ©

Wen Jonker als Linksverteidiger gegen Gladbach aufbieten kann, ist noch offen. Klar ist wiederum, dass Luiz Gustavo in die Startelf zurückkehrt. Der Brasilianer hatte am Samstag in Frankfurt rotgesperrt zuschauen müssen.