09. Juni 2019 / 12:00 Uhr

VfL-Manager Schmadtke über U21-EM-Fahrer Felix Uduokhai: "Bauen auf ihn in der neuen Saison"

VfL-Manager Schmadtke über U21-EM-Fahrer Felix Uduokhai: "Bauen auf ihn in der neuen Saison"

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Laut Wolfsburg-Manager Jörg Schmadtke bleibt Innenverteidiger Felix Uduokhai auch in der kommenden Saison beim VfL.
Laut Wolfsburg-Manager Jörg Schmadtke bleibt Innenverteidiger Felix Uduokhai auch in der kommenden Saison beim VfL. © imago images / Christian Schroedter / dpa
Anzeige

Noch in der vorletzten Spielzeit war Felix Uduokhai einer der Shootingstars beim VfL Wolfsburg, in der letzten Saison musste der Innenverteidiger häufig auf der Bank Platz nehmen. Jetzt fährt der Ex-Kicker von 1860 München mit der deutschen U21-Nationalmannschaft zur EM. Doch bleibt der 21-Jährige den "Wölfen" erhalten?

Anzeige
Anzeige

In der vorletzten Saison war er noch der VfL-Shootingstar, in der gerade abgeschlossenen Runde musste Felix Uduokhai häufig den Härtegrad der Ersatzbank testen. Trainer Bruno Labbadia hatte sich auf Robin Knoche und John Anthony Brooks als Innenverteidiger des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten festgelegt. Gerade einmal zwölf Pflichtspiele durfte der hoch talentierte Abwehrmann absolvieren, im Jahr davor waren es noch zwölf mehr. In der neuen Saison soll das wieder anders laufen für Uduokhai, besser eben.

Der steile Aufstieg von Felix Uduokhai beim VfL Wolfsburg

Erstes Foto als VfLer: Felix Uduokhai Zur Galerie
Erstes Foto als VfLer: Felix Uduokhai ©
Anzeige

Uduokha steht im EM-Aufgebot der deutschen U21

Selbstvertrauen sollte dem Ex-Kicker von 1860 München die Nominierung für die jetzt anstehende EM (16. bis 30. Juni in Italien und San Marino) mit der deutschen U21-Nationalelf geben. Trainer Stefan Kuntz gab am Freitag seinen finalen Kader für das Turnier bekannt, Uduokhai ist dabei. „Das freut mich für ihn“, sagt VfL-Manager Jörg Schmadtke über den Abwehrmann, der bei einigen Bundesligisten auf dem Zettel stehen soll – unter anderem bei Fortuna Düsseldorf, das auf der Suche nach einem zentralen Verteidiger ist.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Klar ist: Uduokhai will in der neuen Saison wieder mehr spielen, Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer haben längst Gespräche mit dem U21-Nationalspieler bezüglich dessen Zukunft geführt.

Schmadtke: "Gehe davon aus, dass er in der nächsten Spielzeit bei uns spielt"

„Wir sind mit dem Jungen im ständigen Austausch, wir haben ihm ein Stück weit eine Perspektive aufgezeigt. Er muss natürlich seine Leistung abrufen und zeigen, dass er sich gegen seine Konkurrenten durchsetzen will“, sagt Schmadtke und fügt hinzu: „Wir bauen auf ihn in der neuen Saison, ich gehe davon aus, dass er auch in der nächsten Spielzeit bei uns spielt.“

Das ist der EM-Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft

Jonathan Tah, Maximilian Eggestein, Mahmoud Dahoud und Alexander Nübel stehen im finalen EM-Kader der U21-Nationalmannschaft.  Zur Galerie
Jonathan Tah, Maximilian Eggestein, Mahmoud Dahoud und Alexander Nübel stehen im finalen EM-Kader der U21-Nationalmannschaft.  ©

Die VfL-Verantwortlichen wünschen sich jedoch, dass der 21-Jährige noch robuster zu Werke geht. „Er hat ein unglaublich gutes Raumgefühl und auch die Spieleröffnung gehört zu seinen Stärken“, lobt der Manager aber auch.

Neuer Trainer, neue Chance

Zur neuen Saison werden die Karten beim VfL durch den Trainerwechsel (Labbadia geht, Oliver Glasner übernimmt) neu gemischt, dann gibt‘s für Uduokhai eine neue Chance, in die erste Elf zurückzukehren. Was Schmadtke in den vergangenen Wochen und Monaten bei Uduokhai gefiel: „Er war natürlich nicht glücklich mit seiner Situation, aber er hat sie akzeptiert, er hat nie den Kopf hängen lassen, sondern er hat weitergearbeitet – und hat sich mit dem Team gefreut.“ Und in diese Mannschaft will der Abwehrmann zurück.

Mehr zur U21-EM

Auf den Spuren von Arnold und Gerhardt?

Zunächst jedoch hat die U21-EM Priorität. In der Gruppe B geht es gegen Dänemark, Serbien und Österreich. Danach hat der VfL wieder Priorität – der Klub, der vor zwei Jahren mit Maximilian Arnold und Yannick Gerhardt gleich zwei U21-Europameister in seinen Reihen hatte. Möglicherweise kommt in diesem Sommer mit Uduokhai ein weiterer dazu. Schmadtke: „So weit sollte man noch nicht schauen, erst einmal ist es schön für den Jungen, dass er bei diesem Turnier mit dabei ist.“

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt