02. August 2019 / 12:35 Uhr

Josuha Guilavogui bleibt Kapitän des VfL Wolfsburg - Glasner: "Er ist ein absoluter Leader"

Josuha Guilavogui bleibt Kapitän des VfL Wolfsburg - Glasner: "Er ist ein absoluter Leader"

Alexander Flohr
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Josuha Guilavogui bleibt VfL-Kapitän
Josuha Guilavogui bleibt VfL-Kapitän © 2019 Getty Images
Anzeige

Vor dem Testspiel gegen den OGC Nizza hat VfL-Trainer Oliver Glasner mitgeteilt, dass Josuha Guilavogui Kapitän bleiben wird. Torhüter Koen Casteels bleibt sein Stellvertreter.

Anzeige
Anzeige

Es hatte sich angedeutet, nun ist es offiziell: Josuha Guilavogui bleibt Kapitän des VfL Wolfsburg. Der Franzose wird damit sein Amt aus der vergangenen Saison fortführen. Torhüter Koen Casteels bleibt sein Vertreter.

VfL-Trainer Oliver Glasner sah keinen Grund, an diesen Personalien etwas zu verändern. "Sie machen es super in der Kabine", sagt der Österreicher, der bereits vor dem Test gegen Hansa Rostock das Gespräch zu Guilavogui gesucht hatte. Glasner: "Ich habe den Eindruck, dass er es hervorragend macht. Er wird in der Mannschaft akzeptiert und ist ein absoluter Leader in der Kabine und auf dem Platz." Vor dem anstehenden DFB-Pokalspiel am 12. August in Halle wählt das Team dann noch den Mannschaftsrat, zu dem in der vergangenen Saison neben Guilavogui und Casteels auch Robin Knoche, Paul Verhaegh und Ignacio Camacho gezählt hatten.

Die Kapitäne des VfL Wolfsburg seit dem Bundesliga-Aufstieg 1997:

Josuha Guilavogui ist seit dieser Saison VfL-Kapitän Zur Galerie
Josuha Guilavogui ist seit dieser Saison VfL-Kapitän ©
Anzeige

Guilavogui ist seit 2018 VfL-Kapitän

Guilavogui spielt seit 2014 für den VfL, war zunächst für zwei Jahre von Atletico Madrid ausgeliehen und wurde danach von Manager Klaus Allofs fest verpflichtet. Seit 2018 ist er Kapitän, am letzten Spieltag der Saison 2018/19 verlängerte der Franzose seinen bis 2020 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2023.

"Ich bin sehr glücklich darüber, weiter hier beim VfL Wolfsburg zu spielen", sagte er anlässlich der Vertragsverlängerung. "Ich habe dem Verein viel zu verdanken. Wir haben zusammen in der Champions League gespielt und wir haben zusammen schwierige Zeiten erlebt. Ich fühle mich dem Club, der Region und den Fans sehr verbunden und habe große Lust darauf, den positiven Trend dieser Saison auch in den nächsten Jahren fortzusetzen." Insgesamt absolvierte Guilavogui, der aus Toulon stammt und dessen Eltern Wurzeln in Guinea haben, 124 Bundesliga-Spiele für den VfL und erzielte acht Tore.

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt