12. September 2018 / 17:06 Uhr

VfL Wolfsburg: Labbadia-Rüffel für Stefaniak und Seguin

VfL Wolfsburg: Labbadia-Rüffel für Stefaniak und Seguin

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
AOK-Stadion, Fußball-Testspiel, VfL Wolfsburg - Erzgebirge Aue
Wurde von VfL-Trainer Bruno Labbadia zurechtgewiesen: Wolfsburgs Paul Seguin (r.). © ROLAND HERMSTEIN
Anzeige

Das war deutlich: Bei der Vormittagseinheit am Dienstag nahm sich VfL-Trainer Bruno Labbadia die Profis Marvin Stefaniak und Paul Seguin zur Brust.

Sie galten als Wechselkandidaten, aber Marvin Stefaniak und Paul Seguin wollten den VfL im Sommer nicht verlassen. Beide wollen sich nach ihren Leihen in der vergangenen Saison in Wolfsburg durchsetzen. Derzeit sind aber beide hinten dran. Doch Trainer Bruno Labbadia lässt das Duo nicht fallen. Beim Training am Mittwoch allerdings musste der Coach des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten das Duo nach der Einheit zurechtstutzen.

Anzeige

Diese Eigengewächse vom VfL Wolfsburg schafften es in die Bundesliga

Die Trikot-Galerie in der VfL-Akademie Zur Galerie
Die Trikot-Galerie in der VfL-Akademie ©

Das Training war gerade vorbei, da sprach Labbadia stark gestikulierend und mit lauterer Stimme zunächst mit Stefaniak, der kurze Zeit später mit gesenktem Kopf Richtung Kabine marschierte. Auch Seguin erklärte der engagierte Coach, was ihm im Training nicht gepasst hatte. Warum Labbadia sauer war: Vor der Einheit hatte er den Spielern per Video gezeigt, worauf sie im Training achten sollten, worauf er und sein Trainerteam bei der Übung Wert legen. Labbadia gefiel die Umsetzung bei Stefaniak und Seguin gar nicht. Der Trainer betont: „Wir wollen mit jedem Spieler, auch wenn er momentan etwas hinten dran ist, arbeiten und ihn weiterbringen. Und deswegen erwarten wir auch von jedem einzelnen, dass er sich voll reinhängt und konzentriert arbeitet.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Immerhin: Zuletzt durften Seguin, der in der vergangenen Spielzeit an Zweitligist Dynamo Dresden ausgeliehen war, und Stefaniak (war im vergangenen halben Jahr an den 1. FC Nürnberg verliehen) beim Test gegen Aue ran.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.