11. Januar 2019 / 17:18 Uhr

VfL Wolfsburg: Labbadia will Trainingslager gegen Rijeka abrunden

VfL Wolfsburg: Labbadia will Trainingslager gegen Rijeka abrunden

Tim Lüddecke
Twitter-Profil
Am vierten Tag des Trainingslagers bestreitet der VfL Wolfsburg ein Testspiel gegen holländischen Erstligisten Vitesse Arnheim
Nächstes Testspiel: Die VfL-Profis spielen zum Abschluss des Trainingslagers in Portugal gegen HNK Rijeka. © Roland Hermstein
Anzeige

Im zweiten Testspiel in Portugal soll der VfL Wolfsburg die Inhalte umsetzen, die der Coach in den vergangenen neun Tagen trainieren ließ – erst dann richtet sich der Fokus gen Schalke. Ein Weghorst-Einsatz "würde ihm gut tun".

Anzeige
Anzeige

Den Freitagnachmittag verbrachte Bruno Labbadia mit seinem Trainerteam lieber im Restaurant am Strand, anstatt die Mannschaft zum Paintball zu begleiten. „Es wurde auch gefragt, ob wir mitkommen. Aber ich habe gesagt: Das wäre ein zu großes Ziel“, so der VfL-Coach lachend. Nach neun intensiven Tagen im Trainingslager gilt das womöglich noch mal ein bisschen mehr. 21 Einheiten absolvierten die Profis des VfL Wolfsburg in Portugal. Am Samstag (14 Uhr deutscher Zeit, DAZN) steht als Abschluss noch das zweite Testspiel gegen den kroatischen Erstligisten HNK Rijeka auf dem Plan.

Sofern in der nächsten Woche nicht noch mal getestet wird, stellt das Spiel die Generalprobe vor dem Liga-Auftakt am 20. Januar (Sonntag, 18 Uhr) bei Schalke 04 dar. Entsprechend ernst nimmt der VfL-Coach den zweiten Test, wie auch schon den 3:0-Sieg gegen Vitesse Arnheim. „Dieses Spiel soll das Trainingslager abrunden“, sagt er.

Die letzte Trainingseinheit des VfL Wolfsburg in Almancil/Portugal
VfL-Trainer Bruno Labbadia: „Dieses Spiel soll das Trainingslager abrunden!" © Roland Hermstein
Anzeige

Nachdem seine Mannschaft in den Einheiten „so gut wie alles umgesetzt hat, was wir wollten“, soll sie das nun auch über 90 Minuten im Estadio Municipal in Albufeira abrufen. Dabei gehe es vor allem um die eigenen Inhalte, denn: So gut kenne man den Gegner ja gar nicht. „Aber wir gucken natürlich auch, wie sie gespielt haben“, so Labbadia. In der kroatischen Liga steht Rijeka auf Platz drei, holte aus 17 Spielen 33 Punkte.

Labbadia: „Wir geben viel vor"

In den Trainingseinheiten hat Labbadia seinen Spielern viele Lösungsmöglichkeiten an die Hand gegeben. Nun ist der 52-Jährige gespannt, wie sie am Samstag umgesetzt werden. „Wir geben viel vor. Entscheidend ist aber, dass die Spieler auch den Mut haben, Entscheidungen zu treffen“, erklärt er. "Das war auch ein wichtiger Schritt in dieser Saison“.

Die schönsten Bilder aus dem VfL-Trainingslager in Portugal

Immer für einen Spaß zu haben: VfL-Kapitän Josuha Guilavogui. Zur Galerie
Immer für einen Spaß zu haben: VfL-Kapitän Josuha Guilavogui. ©

Gut möglich, dass Labbadia gegen Rijeka seine ebenfalls favorisierte Startelf fürs Schalke-Spiel ins Rennen schickt. Wobei wohl trotzdem einige Wechsel zu erwarten sind. „Ich weiß es noch nicht zu hundert Prozent, ob wir einen großen Teil der Spieler länger spielen lassen, weil wir intensiv gearbeitet haben und ich nicht weiß, ob das Sinn macht“, erklärt er.

Weghorst-Einsatz steht noch nicht fest

Ob auch Stürmer Wout Weghorst zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest. „Das hängt davon ab, wie er sich fühlt. Wenn das funktioniert, würden wir ihn gern spielen lassen, es würde ihm gut tun“, so Labbadia.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Nach dem Spiel geht es direkt zum Flughafen nach Faro, von wo der VfL dann wieder zurück in Richtung Heimat abhebt, am Abend landet die Maschine in Braunschweig. Am Sonntag bekommen die Profis dann frei. Und dann wird der Fokus bereits gen Rückrundenstart ausgerichtet. „Mein Ziel war es erst mal, ein gutes Trainingslager hinzulegen und Rijeka im Kopf zu haben. Nach diesem Spiel ist mein nächstes Ziel Schalke“, erläutert Labbadia. "So möchte ich in die Rückrunde gehen. Weiter möchte ich gar nicht denken...“

Die letzte Trainingseinheit des VfL Wolfsburg in Almancil/Portugal Zur Galerie
Die letzte Trainingseinheit des VfL Wolfsburg in Almancil/Portugal ©

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt