13. Dezember 2018 / 16:30 Uhr

VfL Wolfsburg, Leipzig, Nürnberg: Der lange Weg des kleinen Torjägers

VfL Wolfsburg, Leipzig, Nürnberg: Der lange Weg des kleinen Torjägers

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Federico Palacios Martinez spielt heute für den 1.FC Nürnberg, in der Jugend des VfL Wolfsburg hatte er eine unfassbare Torquote
Federico Palacios Martinez spielt heute für den 1.FC Nürnberg, in der Jugend des VfL Wolfsburg hatte er eine unfassbare Torquote © imago/Bernd Müller
Anzeige

Federico Palacios Martinez war eine besonderer Torjäger, erzielte 29 Treffer in 14 Spielen der A-Jugend-Bundesliga für den VfL Wolfsburg. Dann begann ein langer Weg, der ihn nach Nürnberg führte. Jetzt gibt es ein Wiedersehen.

Anzeige
Anzeige

Als der VfL im Sommer 2009 deutscher Meister wurde, da wechselte Federico Palacios Martinez gerade vom SC Langenhagen nach Wolfsburg. Der kleine Knipser aus Hannover nahm beim VfL einen steilen Aufstieg, wurde mit der A-Jugend in der Saison 2012/13 deutscher Meister. Ein Jahr später erzielte er in nur 14 Hinrunden-Spielen in der A-Jugend-Bundesliga unfassbare 29 Treffer und wurde damit am Ende der Saison auch Torschützenkönig – obwohl er im Winter zum damaligen Drittligisten RB Leipzig wechselte. Mittlerweile kickt der 23-Jährige für den 1. FC Nürnberg, mit dem er am Freitag in der Fußball-Bundesliga auf seinen Ex-Verein trifft. Vor dem Wiedersehen sprach der SPORTBUZZER mit dem Stürmer.

Wissen Sie eigentlich, wer das letzte Wolfsburger Bundesliga-Tor in Nürnberg geschossen hat?

Nicht wirklich.

Maximilian Arnold.

Das hätte ich mir denken können. Ich kenne zwar nicht mehr viele Spieler beim VfL, aber Maximilian kenne ich noch aus der Jugend.

Mit ihm sind Sie zusammen deutscher Meister in der A-Jugend-Bundesliga geworden...

...ja, das stimmt. Wir hatten damals eine tolle Mannschaft. Ich kenne Paul Seguin noch ganz gut, aber er spielt zurzeit ja leider nicht so viel. Und Marvin Stefaniak, den der VfL in der Rückrunde der vergangenen Saison an den Club ausgeliehen hatte.

Federico Palacios Martinez: Die Karriere in Bildern

Die Fußball-Karriere von Palacios Martinez behgann bei der SG Limmer, dem TSV Limmer und dem SC Langenhagen Zur Galerie
Die Fußball-Karriere von Palacios Martinez behgann bei der SG Limmer, dem TSV Limmer und dem SC Langenhagen ©
Anzeige

Wie gern denken Sie an Ihre Zeit beim VfL zurück?

Sehr gern, ich habe ja noch zu mehreren Spielern von damals Kontakt. Wir schreiben uns öfter mal, sprechen darüber, wie geil die Zeit in Wolfsburg in der Jugend war. Wir hatten zwei Jahre lang eine richtig gute Mannschaft, haben viele Tore geschossen und sind zweimal Erster geworden.

Sie selbst haben in der Saison 2013/14 in 14 Spielen 29 Tore geschossen, ein Leroy Sané (jetzt Manchester City) war in der West-Staffel der A-Jugend-Bundesliga in der gesamten Saison auf zehn Treffer gekommen...

Das war schon Wahnsinn. Ich weiß es selbst nicht, wie ich es geschafft habe, so viele Tore zu schießen. Ich musste selbst ab und an mal überlegen, was da alles passiert ist, denn solch eine Quote sieht man ja nicht so oft. Wir hatten damals einfach eine geile Mannschaft mit Julian Brandt und Paul Seguin und, und, und.

Sie selbst waren immer einer der Kleinsten auf dem Platz...

Ich war halt immer der Kleine, das bin ich auch immer noch. Aber der kleine Mittelstürmer kann auch mit 1,70 Meter Körpergröße Tore machen, wenn die Mannschaft super Fußball spielt. Und wir haben damals mit dem VfL tollen Fußball gespielt.

Die kommenden Gegner des VfL Wolfsburg

17. Spieltag: FC Augsburg (23.12., 15.30 Uhr, (A)) Zur Galerie
17. Spieltag: FC Augsburg (23.12., 15.30 Uhr, (A)) ©

Gibt es eigentlich Stürmer-Typen, denen Sie schon damals gern zugeschaut haben?

Ich habe mich immer von David Villa inspirieren lassen.

Warum genau er?

Er war mit 1,75 Meter auch nicht der Größte, hat jedoch wie ich immer vorn drin gespielt – egal, ob in Valencia oder in der spanischen Nationalmannschaft. Er hat halt immer viele Tore gemacht, ist ein ähnlicher Spielertyp wie ich. Er hat mich begeistert – auch, weil der FC Valencia mein Lieblingsverein ist.

Sie sind im Winter 2013/14 dann in die 3. Liga zu RB Leipzig gewechselt, aber da lief es für Sie nicht sonderlich rund. Was lief da schief?

Ich weiß es nicht genau. Ich möchte jetzt auch nicht nachtreten. Ich hatte mich halt so entschieden – und zwar nach einem Gespräch mit dem damaligen VfL-Manager Klaus Allofs und dem damaligen Trainer Dieter Hecking. Die VfL-Profis hatten eine Super-Mannschaft, ich dachte damals: Als junger Spieler wirst du es schwer haben, beim VfL Spielpraxis zu bekommen. Am Ende habe ich mich dann für RB entschieden.

Im Winter 2017/18 sind Sie dann zum 1. FC Nürnberg gewechselt...

Ich denke, ich habe alles richtig gemacht. Wir sind im Sommer aufgestiegen, ich fühle mich wohl in der Mannschaft, habe jetzt schon zehn Bundesliga-Einsätze für den Club. Hätte mir das vorher jemand gesagt, hätte ich es sofort unterschrieben.

Sie haben beim 3:0-Sieg gegen Düsseldorf und beim 2:5 auf Schalke getroffen, zuletzt beim 0:3 bei den Bayern jedoch nicht zum Kader gehört – warum nicht?

Die Konkurrenz im Sturm ist groß, der Trainer hatte einen klaren Matchplan, er wollte schnelle Außenspieler haben. Er hat mir gesagt, dass es nicht an meiner Leistung liegt, sondern dass es taktische Gründe waren. Es ist alles gut. Ich hoffe, dass ich gegen den VfL wieder im Kader bin.

Der VfL hat aus den vergangenen drei Spielen sieben Punkte geholt, was erwarten Sie für ein Spiel?

Ein spannendes. Wir wissen, dass die Wolfsburger gut drauf sind, aber klar ist auch: Wenn wir unser Spiel auf den Platz kriegen, können wir Gegner wie den VfL schlagen.

Wie geht’s aus?

Das ist mir egal, so lange wir gewinnen...

Mehr zum VfL Wolfsburg
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN