03. Dezember 2019 / 18:22 Uhr

VfL-Angreifer Mehmedi lobt Freiburg-Trainer Streich: "Könnte größere Klubs trainieren"

VfL-Angreifer Mehmedi lobt Freiburg-Trainer Streich: "Könnte größere Klubs trainieren"

Alexander Flohr
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Kennen sich: Admir Mehmedi ist unter seinem Ex-Trainer Christian Streich (r.) zum gestandenen Bundesliga-Profi gewachsen.
Kennen sich: Admir Mehmedi ist unter seinem Ex-Trainer Christian Streich (r.) zum gestandenen Bundesliga-Profi gewachsen. © dpa
Anzeige

Am Samstag spielt der VfL Wolfsburg beim SC Freiburg. Für Admir Mehmedi kommt es zum Wiedersehen mit seinem ehemaligen Coach Christian Streich. Dem traut der Angreifer eine Menge zu. 

Anzeige
Anzeige

Am Samstag (15.30 Uhr) steht für Fußball-Bundesligsit VfL Wolfsburg die nächste Partie in Freiburg an. Für Angreifer Admir Mehmedi wird es ein ganz besonderes Spiel. Von 2013 bis 2015 hatte er im Breisgau gespielt – damals schon unter Coach Christian Streich, der auch heute noch den SC trainiert. Mehmedi: „Das waren meine wichtigsten zwei Jahre. Ohne den Schritt zum SC Freiburg hätte ich niemals so eine Karriere machen können.“ 

Entscheidend für seine Entwicklung war Streich, der dem Schweizer viele Freiheiten auf dem Platz gegeben hatte. „Er hat mich als Spieler und Mensch verstanden. Er hat mir immer den Rücken gestärkt und unser Verhältnis war mehr als nur auf Fußball ausgelegt.“ Mehmedi schaffte es in Freiburg, zu einem gestandenen Bundesliga-Spieler zu reifen. Im Juli 2015 ging es weiter nach Leverkusen, knapp zweieinhalb Jahre später zum VfL. Die Verbindung nach Freiburg brach in dieser Zeit jedoch nie ab. Mehmedi: „Ich habe noch Kontakt zum Teammanager, zum Trainerteam und zu Amir Abrashi, der da noch spielt.“

Das ist der VfL-Spielpan für die Hinrunde 2019/20

<b>15. Spieltag:</b> VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach / 15. Dezember (15.30 Uhr) Zur Galerie
15. Spieltag: VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach / 15. Dezember (15.30 Uhr) ©
Anzeige

Handschrift von Streich ist erkennbar

Mehmedi weiß, welchen Fußball die Freiburger spielen. Schließlich kennt er den Stil Streichs. Was erwartet die Wolfsburger am Samstag im Schwarzwald-Stadion? „Sie haben eine mannschaftliche Geschlossenheit, die bemerkenswert ist. Das, was sie machen, machen sie zusammen“, so der VfL-Profi. „Darauf sollte man sie aber nicht reduzieren. Sie spielen einen guten Fußball und sind bei Standards brandgefährlich.“

Der wichtigste Mann des SC steht allerdings nicht auf dem Platz, sondern am Spielfeldrand in der Coaching-Zone. „Es ist beeindruckend, mit welchen Mitteln Christian Streich die Mannschaft führt. Das können nicht viele Trainer.“ 

In der Tat: Mit einem Gesamtmarktwert von nur 135 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de) steht die Mannschaft auf einem starken sechsten Tabellenplatz, hat zwei Punkte mehr auf dem Konto als der VfL, dessen Team knapp 100 Millionen Euro mehr Wert ist.

50 ehemalige Spieler des SC Freiburg und was aus ihnen wurde

Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  Zur Galerie
Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  ©

Mehmedi will noch einmal unter Streich spielen

Dass der Breisgau-Klub so gut unterwegs ist, liegt auch daran, dass die Freiburger Vereinsführung seit nun fast acht Jahren an ihrem Trainer festhält. In dieser Zeit ist eine Philosophie gewachsen, die Handschrift von Streich ist klar erkennbar. „Ich traue ihnen zu, dass sie in dieser Saison lange eine gute Rolle spielen können“, so Mehmedi. „Die Art und Weise des Fußballspielens ist einfach imponierend.“

Der SC ohne Streich? Kaum vorstellbar. Auch der 28-jährige Wolfsburger glaubt nicht daran, dass sein ehemaliger Coach noch einmal den Verein wechseln wird. „Er könnte durchaus größere Klubs trainieren. Das Potenzial dazu hat er“, meint Mehmedi. „Aber er passt einfach nach Freiburg. Er ist dafür gemacht.“ Dennoch könnte sich Mehmedi durchaus vorstellen, noch einmal mit Streich zusammenzuarbeiten. „Wenn ich es mir wünschen könnte, würde ich irgendwann gerne noch mal unter ihm spielen.

Alle Bundesliga-Profis des VfL Wolfsburg im Check: Hier geht's zum neuenSPORTBUZZER-Status!

Mehr zum VfL Wolfsburg
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN