02. Juli 2022 / 17:32 Uhr

Herber Dämpfer für Kovac und Wolfsburg: Test-Doppelpack gegen Osnabrück und Hannover misslingt

Herber Dämpfer für Kovac und Wolfsburg: Test-Doppelpack gegen Osnabrück und Hannover misslingt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niko Kovac und der VfL Wolfsburg erlebten am Samstag einen gebrauchten Tag.
Niko Kovac und der VfL Wolfsburg erlebten am Samstag einen gebrauchten Tag. © IMAGO/Hübner/regios24 (Montage)
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hat in den ersten wichtigen Tests in der Vorbereitung unter dem neuen Trainer Niko Kovac enttäuscht. Gegen den VfL Osnabrück verlor man, auch gegen Hannover 96 gab es nur ein Remis. Kovac war hinterher hörbar genervt.

Für Niko Kovac läuft es noch nicht rund: Der neue Trainer des VfL Wolfsburg musste in den beiden ersten ernstzunehmenden Tests am Samstag zwei Rückschläge hinnehmen. Nachdem sich die Niedersachsen im ersten Test der Vorbereitung noch deutlich gegen eine Amateur-Auswahl durchgesetzt hatten (9:1), setzte es am Samstag die erste Niederlage und das erste Remis unter Kovac. In zwei jeweils 45-minütigen Partien im Rahmen des VW-Cups verlor der VfL deutlich mit 1:3 gegen Gastgeber und Drittligist VfL Osnabrück. Gegen Zweitligist Hannover 96 holten die "Wölfe" dann mit Ach und Krach ein 1:1.

Anzeige

Besonders die erste Test-Hälfte an der Bremer Brücke gegen den Drittligisten verpatzte die Kovac-Elf komplett. Osnabrück ging früh durch Felix Higl in Führung (9.), erhöhte durch Robert Tesche (25.) und nochmals Higl (32.) auf 3:0. Die Gäste wirkten zahm, Luca Waldschmidt konnte nur noch den Anschluss erzielen (36.).

Besser lief es zunächst auch gegen den langjährigen Lokalrivalen Hannover nicht. Gegen das ambitionierte Team vom neuen Trainer Stefan Leitl war die Kovac-Elf erneut über weite Strecken unterlegen. Hendrik Weydandt erzielte nach vier Minuten die frühe Führung für die "Roten", die auch in Folge spielbestimmend waren und die besseren Chancen hatten. Sebastian Bornauw konnte allerdings die zweite Niederlage verhindern (25.).

Anzeige

Kovac schimpft: "Ich bin kein Freund von Niederlagen"

Kovac zeigte sich mit den Auftritten seiner Mannschaft im Anschluss überhaupt nicht zufrieden. "Ich bin kein Freund von Niederlagen, das mag ich überhaupt nicht", sagte der ehemalige Trainer des FC Bayern und der AS Monaco laut Kicker und schimpfte: "Ich habe mir mehr erwartet. Das ist nicht unser Anspruch." Im Offensivbereich habe man schon einige Trainingsarbeit geleistet. "Da habe ich nur phasenweise was gesehen", sagte der Kroate enttäuscht. "Im Defensivverbund haben wir noch gar nicht gearbeitet, da habe ich viele Baustellen gesehen. Da müssen wir uns auf jeden Fall verbessern. Da sind Abläufe nicht so, wie ich sie mir vorstelle."

Der Turniersieg im Niedersachsen-Triell ging übrigens an den VfL Osnabrück. Der Drittligist konnte neben Wolfsburg auch Hannover Widerstand leisten. Nach langer 1:0-Führung spielte Osnabrück gegen das Team aus der Landeshauptstadt am Ende 1:1.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.