10. Juni 2019 / 21:22 Uhr

VfL Wolfsburg: Pass-Ärger bei Malli und Co., Brekalo siegt mit Nationalelf

VfL Wolfsburg: Pass-Ärger bei Malli und Co., Brekalo siegt mit Nationalelf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Croatia forward Josip Brekalo, left, fights for the ball with Wales defender Ben Davies during the Euro 2020 group E qualifying soccer match between Croatia and Wales at the Gradski Vrt stadium in Osijek, Croatia, Saturday, June 8, 2019. (AP Photo/Darko Bandic)
Erfolgreich: VfLer Josip Brekalo (l.) gewann mit Kroatien gegen Wales. © AP
Anzeige

Vor dem EM-Qualifikationsspiel heute (20.45 Uhr) zwischen der Türkei und Island hat es bei der Einreisekontrolle der türkischen Nationalmannschaft, zu der auch VfL-Profi Yunus Malli gehört, am Flughafen von Keflavik einen Eklat gegeben: Das Team habe etwa zwei Stunden an der Passkontrolle warten müssen und sei strengen Sicherheitskontrollen unterzogen worden, so die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Anzeige
Anzeige

Jetzt gilt es, den Vorfall schnellstmöglich auszublenden. Nach dem 2:0-Erfolg gegen Weltmeister Frankreich am Samstag, bei dem Malli nicht mal zum Kader gehört hatte, geht’s nun in Island weiter.

Persönlich besser lief es für Wolfsburgs Josip Brekalo in der EM-Quali: Der Flügelspieler stand beim 2:1-Sieg Kroatiens gegen Wales in der Startelf, wurde allerdings nach 67 Minuten ausgewechselt. Heute (20.45 Uhr) steht für den VfLer mit der A-Nationalmannschaft noch ein Testspiel an, ehe er zur U21-EM nach Italien reist. Dort geht’s für den Offensivmann am 18. Juni (18.30 Uhr) gegen Rumänien los.

Für VfL-Keeper Pavao Pervan verlief die EM-Quali mit Österreich ruhig. Beim 1:0 gegen Slowenien saß der Torhüter – wie erwartet – auf der Bank.

Das sind die neuen Marktwerte der VfL-Spieler:

<b>Koen Casteels:</b> 13 Millionen Euro (unverändert) Zur Galerie
Koen Casteels: 13 Millionen Euro (unverändert) ©
Anzeige

Mbabu steht im Team des Turniers

Mit 1:3 hatte VfL-Neuzugang Kevin Mbabu mit der Schweiz das Nations-League-Halbfinale vergangene Woche gegen Portugal verloren, im Spiel um Platz drei gab’s jetzt eine knappe 5:6-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen England. In beiden Spielen war der Rechtsverteidiger zum Einsatz gekommen, wurde anschließend sogar in die Elf des Turniers gewählt. „Wir haben nicht das geschafft, was wir eigentlich wollten, aber wir haben alles getan. Ich hoffe sehr, wir haben unser Land stolz gemacht“, schrieb der 24-Jährige bei Instagram.

Ntep fliegt aus dem Kameruner Kader

Das ist ärgerlich: VfL-Profi PG Ntep wurde aus dem vorläufigen Kader der Nationalmannschaft Kameruns für den Aftrika-Cup gestrichen. Das Turnier steigt ab dem 21. Juni also ohne den Flügelspieler. Die Trainer Clarence Seedorf und Patrick Kluivert haben sich gegen Ntep entschieden, der 2016 von Stade Rennes nach Wolfsburg gekommen war, in der abgelaufenen Saison aber keine Rolle spielte. Nicht ein einziges Mal stand er im VfL-Kader.

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt