09. Mai 2019 / 15:30 Uhr

Wolfsburger Schützenhilfe für 96? Doll: "Kann Bruno nicht mit Kasten Bier beeindrucken"

Wolfsburger Schützenhilfe für 96? Doll: "Kann Bruno nicht mit Kasten Bier beeindrucken"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Doll muss auf Schützenhilfe seines Kollegen Bruno Labbadia hoffen.
Thomas Doll muss auf Schützenhilfe seines Kollegen Bruno Labbadia hoffen. © Witters/action press/dpa
Anzeige

Will Hannover 96 nicht an diesem Wochenende absteigen, muss nicht nur das eigene Heimspiel gegen den SC Freiburg gewonnen werden - zusätzlich muss der VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg verlieren. Mit einer Kiste Bier werde er Trainerkollege Bruno Labbadia nicht anspornen, verrät Thomas Doll...

Anzeige
Anzeige

Es ist noch möglich, wenn auch sehr unwahrscheinlich: Die Minimalchance von Hannover 96 auf den Verbleib in der Bundesliga lebt noch. Ausgerechnet auf den ungeliebten Niedersachsen-Rivalen VfL Wolfsburg sind die Roten dabei aber am Samstag angewiesen. Ein Sieg gegen den SC Freiburg allein reicht nicht, zusätzlich müssen die "Wölfe" den Tabellen-16. VfB Stuttgart schlagen. Wurde beim Nachbarn also schon um Schützenhilfe gebeten?

"Nein, da ist nichts abgelaufen", meinte Trainer Thomas Doll, "Mannschaften wie Wolfsburg und Gladbach haben ja ohnehin noch ihre eigenen Ziele, die kämpfen noch um die Champions League." Borussia Mönchengladbach trifft auf den 1. FC Nürnberg, ebenfalls 96-Mitstreiter im Abstiegskampf.

Ein Blick in die jüngere Vergangenheit: wunderbare Bilder vom Niedersachsen-Duell zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg

Tarnung ist alles! 96-Fans mit Scream-Maske auf den Rängen. Hannoverliebt, wie das Oberteil offenbart.  Zur Galerie
Tarnung ist alles! 96-Fans mit Scream-Maske auf den Rängen. "Hannoverliebt", wie das Oberteil offenbart.  ©
Anzeige

Keine flüssige Motivation für Labbadia

Flüssige Motivation für den VfL vonseiten 96 würde die Chancen auf Wolfsburger Schützenhilfe auch nicht erhöhen, vermutet Doll. "Ich glaube nicht, dass man Bruno mit einem Kasten Bier beeindrucken könnte", meinte er schmunzelnd.

So oder so: Spielen Labbadias "Wölfe" nicht mit, kann 96 noch so hoch gewinnen. Der Gang in die 2. Liga wäre dann bei mehr als drei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz unvermeidbar...

Mehr zu Hannover 96

96-Trainer seit dem Aufstieg 2002 - und ihr Punkteschnitt in der Bundesliga:

Ralf Rangnick: 57 Spiele (18-13-26) - 67 Punkte (im Schnitt 1,18) Zur Galerie
Ralf Rangnick: 57 Spiele (18-13-26) - 67 Punkte (im Schnitt 1,18) ©

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt