25. Januar 2019 / 14:55 Uhr

VfL Wolfsburg: Trainer Labbadia sieht Parallelen zu Leverkusen-Coach Bosz

VfL Wolfsburg: Trainer Labbadia sieht Parallelen zu Leverkusen-Coach Bosz

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Hat Personalsorgen: VfL-Trainer Bruno Labbadia
Trifft zum ersten Mal auf Bayer-Coach Peter Bosz: VfL-Trainer Bruno Labbadia. © Boris Baschin
Anzeige

VfL-Coach Bruno Labbadia ist in seiner langen Trainer-Karriere schon auf viele Kollegen an der Seitenlinie getroffen – am Samstag kommt mit Peter Bosz ein weiterer hinzu. Auf ein Duell mit dem Niederländer wartet der Wolfsburger noch, er sieht einige Parallelen zum Bayer-Coach.

Als Bosz noch bei Borussia Dortmund unter Vertrag stand, waren in den Duellen mit dem VfL Andries Jonker und Martin Schmidt Trainer in Wolfsburg. Im Hinspiel stand bei Leverkusen noch Heiko Herrlich an der Seitenlinie. So kommt es am Samstag also zum ersten Aufeinandertreffen zwischen Labbadia und Bosz. „Es sah gut aus, was er in Dortmund gemacht hat. Warum es dann in die falsche Richtung gegangen ist, kann ich nicht beurteilen“, sagt Wolfsburgs Trainer und fügt hinzu: „Jetzt hat er in Leverkusen eine gute Mannschaft für die Art und Weise, wie er spielen will.“

Anzeige

Die besten VfL-Wintertransfers

Die besten Wintertransfers des VfL Zur Galerie
Die besten Wintertransfers des VfL ©
Mehr zum VfL Wolfsburg

Der VfL-Coach sieht einige Parallelen zu seinem Gegenüber. „Wir mögen beide das 4-3-3, ich bin aber nicht auf ein System festgelegt, eher auf eine Art, Fußball zu spielen. Aber beide Teams haben lieber den Ball, als dem Gegner das Spiel zu überlassen“, so der 52-Jährige, der zuletzt auch gern im 4-4-2 mit Raute agieren ließ.