11. Juli 2019 / 19:46 Uhr

VfL Wolfsburg: Ziegele vor Wechsel zu Eintracht Braunschweig

VfL Wolfsburg: Ziegele vor Wechsel zu Eintracht Braunschweig

Engelbert Hensel, Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Foto; Boris Baschin, Wolfsburg, SPORT, AOK-Stadion, Fußball, Testspiel, Bundesliga, VfL Wolfsburg - Hansa Rostock, Saison 2019/20, 06.07.2019,
Steht vor einem Wechsel zu Eintracht Braunschweig: VfL-Eigengewächs Robin Ziegele (r.). © Boris Baschin
Anzeige

Damit war nicht zu rechnen: Robin Ziegele wird den VfL Wolfsburg II wohl verlassen, der gebürtige Wolfsburger steht vor einem Wechsel zu Drittligist Eintracht Braunschweig.

Anzeige
Anzeige

Schon am Freitag kann die Sache in trockenen Tüchern sein: VfL-Eigengewächs Robin Ziegele steht vor einem Wechsel zu Eintracht Braunschweig - dabei hatte der 22-jährige Innenverteidiger erst vor ein paar Wochen seinen Kontrakt bei den Wolfsburgern um ein Jahr verlängert. Jetzt wird er nach SPORTBUZZER-Informationen die Wolfsburger verlassen und einen Vertrag bei Nachbar Eintracht Braunschweig unterschreiben. Am Freitag soll der Medizincheck erfolgen.

Erst in den vergangenen Tagen hat dieser Wechsel Fahrt aufgenommen. Am Samstag, beim Test gegen Hansa Rostock, hatte der Innenverteidiger aus dem Regionalliga-Team noch bei den VfL-Profis mitgewirkt. Ebenfalls im AOK-Stadion war Eintracht-Trainer Christian Flüthmann... Eigentlich war geplant, dass der Abwehrspieler schon am Donnerstag mit auf das neue Eintracht-Mannschaftsfoto soll, aber kurzfristig wurde anders entschieden, weil noch nicht alle Details zwischen den Klubs geklärt werden konnten.

Der VfL II gewinnt bei Bruk-Bet Termalica Nieciecza - Die Bilder

Der VfL II gewinnt bei Bruk-Bet Termalica Nieciecza Zur Galerie
Der VfL II gewinnt bei Bruk-Bet Termalica Nieciecza ©
Anzeige

2002 hatte Ziegele angefangen, Fußball zu spielen, da war er vier Jahre alt. Das war bei der JSG Mörse/Ehmen, zwei Jahre später kickte er schon beim VfL in der F-Jugend. Zahlreiche Stationen im Juniorenbereich hatte Ziegele bei den Wolfsburgern durchlaufen, ehe er 2016 den Sprung in den Herrenbereich schaffte. Insgesamt 15 Jahre (!) lang lief für den VfL auf.

In der Saison 2018/19 kam Ziegele in 26 Regionalliga-Partien sowie in beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den FC Bayern München II zum Einsatz und erzielte drei Treffer, einen weiteren bereitete er vor. Zudem trainierte er immer mal wieder bei den Profis mit und stand am 32. Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg erstmals im Kader der Profis. „Die abgelaufene Saison war auf jeden Fall meine stärkste und konstanteste, weil ich auch endlich mal verletzungsfrei war. Ich war zwar immer topfit, aber man merkt schon, wenn einem die Spielpraxis fehlt“, hatte der VfLer jüngst gesagt. Nun läuft alles auf einen Wechsel nach Braunschweig hinaus.

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt