08. Januar 2022 / 12:35 Uhr

Wolfsburgs Fußballerinnen sagen Portugal-Trainingslager ab

Wolfsburgs Fußballerinnen sagen Portugal-Trainingslager ab

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Kein Wintertrainingslager an der Algarve: Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg.
Kein Wintertrainingslager an der Algarve: Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg. © Boris Baschin
Anzeige

Wegen der Corona-Lage in Portugal werden die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg auf ein Wintertrainingslager an der Algarve verzichten. "Die Absage ist daher alternativlos, aber ebenso natürlich sehr bedauerlich", sagt der Sportliche Leiter Ralf Kellermann.

Kein Wintertrainingslager für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg. Aufgrund der dynamischen Corona-Lage in Portugal hat der deutsche Vizemeister seinen Trip an die Algarve abgesagt. „Wir haben immer betont, dass die Gesundheit aller Trainingslager-Teilnehmer über allem steht“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Nun ist der Fall eingetreten, dass wir den Aufenthalt in Portugal aufgrund der sehr dynamischen Pandemieentwicklung vor Ort nicht mehr verantworten können.

Anzeige

Eigentlich hätte es am Mittwoch für eine Woche nach Faro gehen sollen, doch in den letzten Tagen sorgte das stark steigenden Infektionsgeschehen, dafür, dass sich die VfL-Verantwortlichen nach eingehender Analyse zur Absage entscheiden mussten. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Portugal ist von 200 auf über 1.600 gestiegen. Kellermann: "Die Absage ist daher alternativlos, aber ebenso natürlich sehr bedauerlich." Was die Entscheidung ebenfalls beeinflusst hat: Durch nochmals verschärften Hygienemaßnahmen im Teamhotel vor Ort wären die Abläufe des Trainingslagers negativ beeinflusst worden.

Mehr zu den VfL-Frauen

"Das Trainingslager in Portugal war aus sportlichen wie aus gruppendynamischen Gründen immer ein wichtiger Bestandteil unserer Rückrunden-Vorbereitung", so Kellermann weiter. "Nun werden wir alles daransetzen, das Beste aus der Situation zu machen und den Grundstein für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte am heimischen Elsterweg, wo wir über eine sehr gute Infrastruktur verfügen, zu legen.“


Mit dem Bundesliga-Nachholspiel am 29. Januar bei Turbine Potsdam beginnt dann für den VfL das Pflichtspieljahr 2022, ob es zuvor noch ein Testspiel geben kann, ist offen.