10. Februar 2020 / 16:51 Uhr

VfLer Pongracic für drei Bundesliga-Spiele gesperrt

VfLer Pongracic für drei Bundesliga-Spiele gesperrt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
VfL Wolfsburg - Fortuna Düsseldorf
Für drei Spiele gesperrt: VfL-Profi Marin Pongracic hatte gegen Düsseldorf Rot gesehen. © Peter Steffen/dpa
Anzeige

Abwehrspieler Marin Pongracic wird Bundesligist VfL Wolfsburg nach seiner Roten Karte gegen Fortuna Düsseldorf in drei Pflichtspielen fehlen.

Anzeige
Anzeige

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den 22-Jährigen zu dieser Strafe, wie der Verband mitteilte. Neben der Sperre muss Pongracic auch eine Geldstrafe von 12.000 Euro bezahlen. Verein und Spieler haben das Urteil bereits akzeptiert. Der Verteidiger wird damit den Wolfsburgern am Samstag im Duell mit 1899 Hoffenheim, gegen Mainz 05 (23. Februar) und bei Aufsteiger Union Berlin (1. März) fehlen.

VfL Wolfsburg - Fortuna Düsseldorf 1:1

Szenen aus dem Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf (1:1). Zur Galerie
Szenen aus dem Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf (1:1). © Boris Baschin
Mehr zum VfL Wolfsburg

Das DFB-Sportgericht nennt die Aktion eine "Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung". Schon bei seinem Debüt in der Vorwoche beim 4:2-Sieg in Paderborn hatte Pongracic Glück, als er im Liegen mit der Hand in die Beine von Kai Präger gegriffen hatte und ungestraft davongekommen war – obwohl er zuvor bereits die Gelbe Karte gesehen hatte. Seine Leistung war schon in Paderborn ähnlich wie gegen Düsseldorf. Der Kroate hatte einige Wackler und Fehlpässe drin, was auch an seiner körperlichen Verfassung liegen dürfte. Denn Pongracic ist nach einigen Verletzungen im Vorjahr noch nicht ganz fit.