07. Mai 2018 / 14:21 Uhr

VfR Evesen gewinnt mit B-Elf deutlich

VfR Evesen gewinnt mit B-Elf deutlich

Jörg Bressem
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Paskal Fichtner (rechts) ist bis zu seiner Auswechslung einer der auffälligsten Akteure beim VfR Evesen.
Paskal Fichtner (rechts) musste verletzt vom Platz und wird wohl am Dienstag im Spitzenspiel gegen SV Iraklis Hellas fehlen. © uk
Anzeige

Kantersieg gegen SV Türkay Spor Garbsen in der Bezirksliga

Dass der Bezirksligist VfR Evesen gegen den Tabellenletzten SV Türkay Spor Garbsen gewinnen würde, stand schon vor Spielbeginn fest. Die Frage war nur: Wie hoch und mit wem? Mit einem 8:0 fiel der Sieg ziemlich moderat aus und beim Personal hatte sich VfR-Trainer Steffen Mitschker für das entschieden, was man bei Bayern München eine B-Elf nennen würde. Julian Knickmeier, Selim Kilinc und Josef Khodr durften von Beginn an spielen.

Anzeige

Heraus kam ein Sieg, der eigentlich höher hätte ausfallen müssen und der auf Eveser Seite ein Opfer kostete: Paskal Fichtner humpelte in der zweiten Halbzeit verletzt vom Platz. Er wird möglicherweise am Dienstag im Gipfeltreffen gegen den SV Iraklis Hellas nicht dabei sein. Beim Schützenfest im Bückeburger Ortsteil Petzen wurde die Stimmung zu Beginn ein wenig eingetrübt, als Josef Khodr einen Foulelfmeter in der 5. Minute nur an den Pfosten setzte. Jubel setzte erst nach gut zwanzig Minuten ein, als Jannis Städter mit dem 1:0 den Torreigen eröffnete. Anil Yesil (34. und 44.), Fichtner (37.) und erneut Städter (45.) bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 5:0 aus.

Die Gäste waren mit elf Akteuren angereist und setzten sich mit einer bunten Mischung aus Jugend- und Reservespielern zur Wehr. Aus der Stammelf waren nur vier Mann dabei. Torwart Nick Heller verhinderte mit tollen Paraden ein wesentlich höheres Debakel. Fichtner mit einer direkt verwandelten Ecke (48.), Hassam Ghonaim (85.) und Yesil (90.) bauten das Ergebnis auf 8:0 aus.

VfR: Willers, Menze, Sabab, Städter, Knickmeier, Korkmazyigit (67. Durmus), Josef Khodr, Kilinc, Ibrahim Khodr (67. Heine), Fichtner (60. Ghonaim), Yesil

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.