10. März 2019 / 18:15 Uhr

Victoria Bendt rettet den Holstein Women das Remis

Victoria Bendt rettet den Holstein Women das Remis

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Anna Selk (hier im Zweikampf mit Kira Grotheer vom TV Jahn Delmenhorst) verpasste den möglichen Siegtreffer der Holstein Women bei der TSG 07 Burg Gretesch.
Anna Selk (hier im Zweikampf mit Kira Grotheer vom TV Jahn Delmenhorst) verpasste den möglichen Siegtreffer der Holstein Women bei der TSG 07 Burg Gretesch. © Uwe Paesler
Anzeige

Es war mehr drin für die Holstein Women, die zum Rückrundenauftakt der Regionalliga Nord zumindest nicht mit leeren Händen dastanden. Immerhin sicherten sich die Kielerinnen ein 2:2 beim TSG 07 Burg Gretesch.

Anzeige
Anzeige

„Mit dem Punkt können wir leben“, meinte Kiels Trainer Bernd Begunk, dessen Team zwei Mal in Führung lag. „Gretesch ist schon nicht so einfach zu spielen. Die haben uns alles abverlangt. Kämpferisch bin ich schon stolz auf die Mädels“, lobte der Coach. Nach 33 Minuten brachte Johanna Labuj Holstein in Führung, ehe Gretesch per Bogenlampe ausglich (55.). Nach einem sehenswerten Solo von Sarah Begunk, die drei Gegnerinnen aussteigen ließ, führte Kiel erneut (64.). Holstein hätte gar den Sack zumachen können, als Begunk nach Hereingabe von Lina Staben nur den Pfosten traf (73.). Doch die Gastgeberinnen glichen abermals aus (79.). Gegen Ende besaßen beide Teams noch die Chance auf den Sieg. Zunächst schoss Anna Selk am Tor vorbei (88.), dann parierte KSV-Torfrau Victoria Bendt und hielt den Punkt fest (90.).

Mehr Fußball aus der Region

"Holsteins Eleven" - Höhepunkte der Vereinshistorie

Am 26. Mai 1912 feierte Holstein Kiel den größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft. Als Meister des NFV (Finale gegen Eintracht Braunschweig 3:2) gewann man das Endspiel mit 1:0 gegen den Deutschen Meister von 1910, den Karlsruher FV. Zur Galerie
Am 26. Mai 1912 feierte Holstein Kiel den größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft. Als Meister des NFV (Finale gegen Eintracht Braunschweig 3:2) gewann man das Endspiel mit 1:0 gegen den Deutschen Meister von 1910, den Karlsruher FV. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt