19. Juni 2019 / 19:59 Uhr

Vier auf einen Streich: Pastow zieht U-19-Spieler hoch

Vier auf einen Streich: Pastow zieht U-19-Spieler hoch

René Warning
Ostsee-Zeitung
Martin März, Robert Brenzel, Niklas Mönck und Julius Plitt (v.l.) ergänzen in der kommenden Spielzeit den Kader von Pastow-Coach Heinner Bittorf (M.).
Martin März, Robert Brenzel, Niklas Mönck und Julius Plitt (v.l.) ergänzen in der kommenden Spielzeit den Kader von Pastow-Coach Heinner Bittorf (M.). © Verein
Anzeige

Der Verbandsliga-Vizemeister baut auf ein Quartett für die Zukunft.

Der SV Pastow hat sich gleich vier neue Spieler für die kommende Spielzeit in der Verbandsliga ins Boot geholt - und alle kommen aus dem eigenen Nachwuchs. Martin März, Robert Brenzel, Niklas Mönck und Julius Plitt steigen aus der eigenen U19 zum Vizemeister auf. Bisher wurde nur Torhüter Eike Döscher vom Güstrower SC verpflichtet.

Anzeige

Cheftrainer Heiner Bittorf freut sich auf die Arbeit mit den Talenten. "Es erfüllt uns mit Stolz, dass gleich vier Nachwuchsspieler unseren Kader verstärken. Das ist ein Ausdruck der erstklassigen Arbeit, die in den vergangenen Jahren in der A-Jugend gemacht wurde", sagt der Übungsleiter.

Im Herrenteam des aufstrebenden Sechstligisten sollen sich die Jugendlichen weiterentwickeln und von den erfahrenen Akteuren lernen. Mit Robert Brenzel stößt ein Innenverteidiger zum Team, der bereits seit einem Jahr regelmäßig im Herrenbereich mittrainiert. In der A-Jugend gehörte er mit seiner Übersicht und seiner Einstellung zu den absoluten Führungsfiguren des U-19-Landesligisten.


Sein Teamkollege Martin März wechselte im Winter aus der A-Jugend des FC Hansa Rostock an den Bornkoppelweg und ist als Linksverteidiger ebenfalls in der Defensive zu Hause. "Martin hat sich seit dem Winter hervorragend in die Mannschaft integriert. Es ist super ausgebildet, muss sich körperlich noch an die Gegebenheiten im Herrenbereich einstellen", berichtet Heiner Bittorf.

Eher für die Offensive kommt Julius Plitt. "Mit ihm bekommen wir einen torgefährlichen Flügelflitzer, der über tolle Anlagen verfügt. Mit seiner Schnelligkeit und unvorhersehbaren Bewegungen kann er jede Defensive vor große Probleme stellen", ist sich sein neuer Trainer sicher.

Der vierte im Bunde, Niklas Mönck, kommt als zentraler Mittelfeldspieler. Auch er hat schon beim FC Hansa gespielt und gehörte wie seine drei Teamkollegen zu den Führungsfiguren bei den U19. "Wir freuen uns das Niklas bei uns seine ersten Schritte im Männerbereich gehen wird und werden ihm dabei helfen zu der Verstärkung zu werden, die wir uns von ihm erhoffen", sagt Bittorf.

Für den SV Pastow ist damit die Kaderplanung offiziell abgeschlossen. Mit den insgesamt fünf neuen Spielern und dem Kern des Vizemeister-Teams sehen sich die Randrostocker bestens für die neue Saison aufgestellt.